Ballonfahrt über Altenbeken und Langeland

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Dietmar Allekotte
Beiträge: 108
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 22:05
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Ballonfahrt über Altenbeken und Langeland

Beitrag von Dietmar Allekotte » Mi 6. Sep 2017, 11:21

Sehr schöne Bilder ,da bekommt man sofort Lust zu BAStElN :bravo:

aber so eine BALLONFAHRT könnte man mir schenken , da würde ich nie einsteigen :D
Lg: Dietmar

1987
Beiträge: 712
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Ballonfahrt über Altenbeken und Langeland

Beitrag von 1987 » Mi 6. Sep 2017, 11:56

Ballonfahren ist schon was Feines. Ist verdammt lange her (deutlich über zehn Jahre), habe ich zusammen mit meiner Frau aber schon unternommen. Dafür muss man nicht schwindelfrei sein, ebenso wenig wie beim Fliegen mit dem Flugzeug. Leider lässt sich der Reiseweg aber nur begrenzt (unterschiedliche Windrichtungen in verschiedenen Höhen) beeinflussen. Daher hatte ich seinerzeit keine Eisenbahn-Fotoausbeute. Motorflug im Sportflugzeug ist aber auch was Feines. Das habe ich 2006 gleich zwei Mal genutzt, um den "Kleiderbügel" (Fehmarnsundbrücke) aus der Luft zu sehen, zu fotografieren und zu filmen.


Holger

audiofux
Beiträge: 180
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 10:53
Wohnort: nahe Hauptstadt der Kehrwoche

Re: Ballonfahrt über Altenbeken und Langeland

Beitrag von audiofux » Mi 6. Sep 2017, 12:15

Dietmar Allekotte hat geschrieben:Sehr schöne Bilder ,da bekommt man sofort Lust zu BAStElN :bravo:

aber so eine BALLONFAHRT könnte man mir schenken , da würde ich nie einsteigen :D
Lg: Dietmar
etwas OT:

Da muss ich Holger Recht geben: im Ballon spielt Schwindelfreiheit oder eben keine - wenn überhaupt - nur eine untergeordnete Rolle. Du hast da keinerlei feste Verbindung zur Erde, wie z.B. in einem Hochhaus oder in einem Riesenrad. Da schaltet irgendwas im Gehirn um. Stellt mich auf eine 6m Leiter, uäh... sehr gewöhnungsbedürftig, auf 3000m im Korb eine HL-Ballons hab ich kein Problem. Im Gegenteil! Das ist ein wirklich tolles Erlebnis. Und ich glaube, ich weiß wovon ich spreche. Ich war bis 2005 Mitglied in einem Ballonsportclub (kein Pilot), hab ungefähr 90 Fahrten (man fährt...!) hinter mir, auch Wettkampfteilnahmen (Thüringische, Baden-Württembergische, Bayerische und Deutsche Meisterschaften), diverse "kontrollierte Abstürze", es war IMMER toll. Für mich das Schönste war, dass die irdischen Probleme sich da oben sehr schnell relativiert hatten.

Nur war das Ganze vor meiner Fotografenzeit, also gibt´s von mir da keine solchen Erinnerungen... :(

Grüße,
heißlüftiger Großfürst Stephan, jumboverachtender Himmelsstürmer von Neunkirchen und Inversionsgucker von Großenbuch, Brauereikenner zu Weisenohe und die Nase rümpfender Mistwiesenschleicher zu Oberrüsselbach :mrgreen:

PS: Die Ballonfahrertaufe nach der ersten Fahrt wird man nie vergessen, manchmal die Täufer auch nicht... :P
Zuletzt geändert von audiofux am Mi 6. Sep 2017, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.

audiofux
Beiträge: 180
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 10:53
Wohnort: nahe Hauptstadt der Kehrwoche

Re: Ballonfahrt über Altenbeken und Langeland

Beitrag von audiofux » Mi 6. Sep 2017, 12:22

PS: diesmal nicht OT:

Schöne Fotos, allerdings sieht man, dass es von oben sehr schnell diesig werden kann. Das liegt meist an Wolken oder allgemein Luffeuchtigkeit, kann aber auch Ausdruck der Luftverschmutzung sein. Das zeigen dann Fotos gnadenlos. Bei einer Ballonfahrt mit solchen Motiven muss das Wetter passen, die Windrichtung muss stimmen, ein freier Platz im Korb sollte vorhanden sein, man selbst und der Pilot müssen Zeit haben, also sehr viele Vorraussetzungen. So gesehen - tolle Bilder!

Gruß,
Stephan

Andre
Beiträge: 2248
Registriert: So 12. Dez 2010, 23:10

Re: Ballonfahrt über Altenbeken und Langeland

Beitrag von Andre » Mi 6. Sep 2017, 13:53

Jörg, kannst du den Titel mal korrigieren, das heißt doch Altenbeken. ;)

Gruß André

mws
Beiträge: 410
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:26
Modellbahn: HO (1:87)
Wohnort: BW

Re: Ballonfahrt über Altenbeken und Langeland

Beitrag von mws » Fr 8. Sep 2017, 11:29

Hallo Harald,

das hatte ich nicht gewusst, dass du da aktiv bist/warst. Schade, dass wir da noch nie ins Gespräch kamen, aber vielleicht nächste Woche im Paradies?

hallo Stefan,

das ist klar, dass es keinen Sinn macht deswegen so eine Reise anzutreten, es hatte mich aber damals heftig gewundert, dass dies wirklich niemand interessiert hatte, da die meisten ja sowieso in Märklin-City waren und ich im Prinzip 8 km vor Göppingen gestartet wäre und man hätte es gut ins Programm einschieben können mit den nichtalltäglichen Aussichten. ;)

Ich habe einiges an Lizenzen und Ergänzungen einschlafen lassen, da es Dank unserer deutschen Gesetzgebung keinen Sinn mehr macht alles zu erhalten. Bei Harmonisierung in der EU hat Deutschland natürlich für seine Bürger wieder besonders tief ins Klo gegriffen und die schlechtesten und teuersten Lösungen zum Gesetz gemacht, nochmals danke an die Verantwortlichen! :evil: :evil: :evil: Derzeit habe ich nur die höchstwertige Lizenz (Fluglehrer bis 2000 kg) noch erhalten und komme auf diese Weise auch schnell wieder an die anderen heran.

Zettige Grüße aus Göppingen
Michael

Antworten