derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

alles was hier vorgestellt wird, ist wenn es 1 Jahr alt ist, weder aktuell noch neu.
Daher wird es automatisch gelöscht. Dieser Teil ist auch für unsere Gäste sichtbar !

Moderator: z_peter

jerkel
Beiträge: 2364
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von jerkel » Mi 28. Feb 2018, 08:27

Hallo,

mich erreichen derzeit fast stündlich Nachfragen von Kunden, welche schon seit Wochen auf Ware von Märklin warten die bei Märklin als Lieferbar gekennzeichnet ist. Teilweise gibt das sehr böse Mails, wobei ich aus Kundensicht das Unverständnis verstehen kann. Gestern hat sich dann in einem Newsletter an die Händler geklärt, was die Ursache ist. Märklin stellt derzeit auf ein neues Kommissionier-System um, damit Aufträge in Zukunft schneller bearbeitet werden können. Die Umstellung führt dazu, dass in den letzten Wochen so gut wie gar nichts raus ging und auch bis voraussichtlich 07.03.2018 keine Warenlieferungen erfolgen können. Sollte also Euer Händler derzeit etwas länger brauchen, um Ware zu liefern die bei Märklin als "ab Werk lieferbar" gekennzeichnet sind, seid Ihm nicht böse ;-). Der Händler kann nichts dafür.

Gruß, Jörg

eXact Modellbau
Beiträge: 1598
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 28. Feb 2018, 08:56

Wünschenswert wäre doch, dass Märklin diese Information selbst herausgibt, und nicht den schwarzen Peter ihren Händlern zu schiebt. Aber so sind sie halt.
Ein kurzes Popup auf der Seite wäre doch völlig ausreichend: "Geehrte Kunden, derzeit gibt es Verzögerungen bei der Auslieferung der Waren durch Probleme bei der Umstellung auf ein neues Kommissionierungssystem. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Ab demnächst werden die Waren sie deutlich pünktlicher erreichen."

Aki
Beiträge: 405
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 21:30
Modellbahn: HO (1:87)
Wohnort: Seelze

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von Aki » Mi 28. Feb 2018, 08:59

Danke für die Info!

Leider habe ich dafür kein Verständnis!
Aus Erfahrung kann ich sagen, das man so ein System auch sanft migrieren kann, ohne das ganze Lager lahmzulegen. Man stelle sich vor ein Lebensmittelhändler stellt sein Lager um und kann drei Wochen seine Filialen nicht beliefern... :roll:

Einmal mit Profis arbeiten...

jerkel
Beiträge: 2364
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von jerkel » Mi 28. Feb 2018, 09:03

Mir hat gestern ein Kunde eine bitterböse Mail geschrieben, weil auf dem Märklin Shop ja steht "Lieferzeit 2-3 Tage" und wir nun schon 2 Wochen gebraucht haben. Auf Basis der Informationen die der Kunde hatte, kann ich seine Reaktion nachvollziehen... das Dumme war das ich gestern noch gar nichts wusste von den Gründen... den Kunden bin ich wie es aussieht wohl los, weil er denkt es läge an uns... dumm gelaufen.

Im Märklin Shop erscheint aber jetzt immerhind er Hinweis

"Aus technischen Gründen kann der Online Shop bis zum 5. März keine Bestellungen entgegennehmen, wir bitten um Ihr Verständnis.
Ihr Märklin Team"

Na ja, Ziel ist es ja das alles besser wird. Hoffen wir, das dem auch so ist.

Gruß, Jörg

jerkel
Beiträge: 2364
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von jerkel » Mi 28. Feb 2018, 09:06

Aki hat geschrieben:
Mi 28. Feb 2018, 08:59
Danke für die Info!

Leider habe ich dafür kein Verständnis!
Aus Erfahrung kann ich sagen, das man so ein System auch sanft migrieren kann, ohne das ganze Lager lahmzulegen. Man stelle sich vor ein Lebensmittelhändler stellt sein Lager um und kann drei Wochen seine Filialen nicht beliefern... :roll:

Einmal mit Profis arbeiten...
Ha, das mache ich jetzt auch so... jetzt noch schnell bestellen, wenn ich am 16.04.2018 umziehe... wer weiss was passiert ;-)

Scherz bei Seite, undenkbar... so viel Zorn kann ich gar nicht auf meinen Buckel laden, wie ich dann abbekomme.

Gruß, Jörg

eini
Beiträge: 143
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 12:43
Modellbahn: HO (1:87)
Wohnort: Mannheim

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von eini » Mi 28. Feb 2018, 10:19

Hallo Jörg,
Dankeschön für die Information. Irgendwie scheint Märklin vollkommen vergessen zu haben, dass es auch noch Kunden gibt. Sogar solche die mutwillig ihr Geld losewerden wollen! :d+w:
Aber jetzt mal im Ernst. Das kann ja wohl nicht angehen, dass die Händler die Dresche abkriegen, die Märklin durch Verschlampen verschuldet hat!
Das Marketing scheint ein schönes Schläfchen gehalten zu haben - Guten Morgen! Es ist halt wie im wahren Leben, Kommunikation ist alles.
Auch wenn das hier nicht so ganz hingehört, aber ich habe mittlerweile auch keinerlei Verständnis mehr dafür, das man neue Modelle angekündigt und die Liefertermine z.T. auf den Sankt-Nimmerleins-Tag hinausgezögert werden. Technische Gründe hin oder her - das spiegelt trotz aller guten Absichten in meinen Augen nur Unvermögen wider!
Sorry!

eXact Modellbau
Beiträge: 1598
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 28. Feb 2018, 11:25

Na gut, aber das sehe ich etwas anders. Lieber erst ausliefern wann das Produkt ausgereift ist. Dann sollen sie sich lieber realistische Liefertermine ausdenken.

1987
Beiträge: 682
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von 1987 » Mi 28. Feb 2018, 17:08

eXact Modellbau hat geschrieben:
Mi 28. Feb 2018, 08:56
Wünschenswert wäre doch, dass Märklin diese Information selbst herausgibt, und nicht den schwarzen Peter ihren Händlern zu schiebt. (...) Ein kurzes Popup auf der Seite wäre doch völlig ausreichend: (...)

Sorry, Larry, aber da gehe ich nicht vollumfänglich mit:

- Vertragspartner des Kunden ist der Händler und nicht Märklin. Damit hat er die Pflicht und sollte allein er ein Interesse haben, seine Kunden zu informieren. Dass zu unterlassen und den schwarzen Peter weiterzureichen, ist vielleicht üblich, aber nicht professionell. Beim Autokauf reklamierst Du ja auch nicht bei VW oder Mercedes...

- Welche Kunde schaut denn auf die Märklin-Homepage, wenn er auf Ware wartet? Das ist doch wohl eine Minderheit.


Wo ich Dir zustimme, ist eine aktive Informationspflicht seitens Märklin, aber die richtet sich an ihre Vertragspartner - die Händler. Das ist hier wohl deutlich zeitverzögert passiert und zu Recht zu beanstanden, wie ich finde. Jetzt liegt es an den Händlern, diese Information auch zu den Kunden weiterzutragen. Aber wer, außer Jörg, macht das schon?


Holger

eXact Modellbau
Beiträge: 1598
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 28. Feb 2018, 17:40

1987 hat geschrieben:
Mi 28. Feb 2018, 17:08
...Welche Kunde schaut denn auf die Märklin-Homepage, wenn er auf Ware wartet? Das ist doch wohl eine Minderheit...
Da hast Du wohl schlecht gelesen. Jörgs Kunden haben sich beschwert, weil er nicht liefert, obwohl auf der Märklin-HP steht, der Artikel wäre sofort lieferbar.

1987
Beiträge: 682
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: derzeit längere Lieferzeiten bei Märklin

Beitrag von 1987 » Mi 28. Feb 2018, 21:19

Moin Larry,

und Du hast mich nicht verstanden: Jörg hat diese/seine Kunden längst über den Sachverhalt informiert. Sein Beitrag zielte darauf ab, dass auch die Kunden anderer Händler informiert sind. Und die werden dann die Info entweder hier finden oder von ihrem Händler bekommen müssen. Denen nützt es nichts, wenn Märklin auf der eigenen Seite irgendwo Informationen zu diesem Problem einstellt, wo sie kein Kunde vermutet oder suchen wird - die Produktdatenbank wird ein solches Feld kaum vorsehen und im Template für deren CMS wird bislang auch nichts vorgesehen sein.

Shit happens, aber die Info sollte die Betroffenen doch wohl erreichen. Da sind wir uns einig. Märklin weiß aber nicht, wer was genau bestellt hat und könnte diese Information nicht zielgerichtet platzieren, der Händler kann es als einziger sehr wohl. Er muss nur seinerseits informiert sein (ist er ja jetzt auch endlich durch Märklin), Eingegangenes auch lesen und seinerseits informieren wollen.

Da ist etwas schief gelaufen und sicher nicht zum ersten Mal. Und lernfähig sollte jedes Unternehmen sein. Nach außen wirkt es zu häufig aber einfach dämlich. Aber es gibt mehr als einen Beteiligten am Informationsfluss und die werden hier gern und immer wieder ausgeblendet. Manche vergessen auch, dass sie selbst nicht fehlerfrei arbeiten und setzen Perfektion voraus. Wie reagieren die dann auf eigene Fehler? Verstehen sie die Unzufriedenheit ihres Kunden? Das Luxusgut Modellbahn mit einem lebensnotwendigen Lebensmittel zu vergleichen, erscheint mir am Thema etwas vorbei.

Ich habe auch schon (scheinbar) gut geplante und sauber laufende Projekte vor die Wand fahren sehen. Ohne Details der Umstellung zu kennen, erspare ich mir und Euch eine Wertung. Tage- oder wochenlang nicht liefern zu können, tut jedem Kaufmann weh. Aber ein Plan B, wie mit Problemen umgegangen und schnell reagiert wird, wenn sie Außenwirkung haben, scheint im Projektplan wohl gefehlt zu haben...


Holger

Antworten