Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Berichte über Messen / Ausstellungen und ihre Organisation
Sichtbar auch für Gäste!

Moderator: Sylvester Schmidt

Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste!
Zoltan
Beiträge: 484
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von Zoltan » Di 12. Jun 2018, 10:07

Ein anderer Dinosaurier kann auch noch mit Tusche und Pauspapier „CAD“-en, früher war das mal so:

20180608_112413.jpg

Und dann entsteht (heute schon per "echt"-CAD) so etwas für Spur 1:

20180608_112614.jpg

Etwas „solider“ geht es zu für G; weniger Details, weniger Teile:

20180608_113248.jpg

Die goldene Jubi-Stainz:

20180608_113307.jpg

So, jetzt weiter zum kleineren Maßstab.
Für die extra angesetzte Griffstangen einer Z-Dampflok werden die Bohrungen angebracht:

20180608_113738.jpg

Heizerseite gerade gefügt, Führerseite ist schon eingesetzt, muss aber noch gerichtet werden:

20180608_113752.jpg

Ein Teil des Gestänges einer Z-Damplok wird genietet. Die junge Dame erklärt: "der Punkt am Nietloch muss rechts oben sein beim Einpassen" Na schön. Ich habe mit bloßem Auge kaum das Nietloch gesehen, geschweige den Punkt:

20180608_114207.jpg

Die fertigen Gestängen:

20180608_120441.jpg

Und gleich geht es weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zoltan
Beiträge: 484
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von Zoltan » Di 12. Jun 2018, 10:30

Nette kleine Tischanlagen für die optische Begutachtung waren auch aufgestellt:

20180608_114501.jpg

Wichtiger waren die Testtische für die fertige Loks. Auf dutzende Blankanlagen haben die Mitarbeiter die von der Produktion fertig gekommene Loks minutenlang auf Korrektheit von Lauf, Licht und Sound usw. geprüft. Hier eine N-E-Lok auf der Probebahn:

20180608_114908.jpg

Ein Schienenbus wird nebenan gerade getestet:

20180608_121031.jpg

Und ein IC auf dem nächsten Tisch:

20180608_121223.jpg

Ich glaube nicht, dass sie das nur für uns als "Fake" inszeniert hätten, wie vorhin jemand behauptet hat.
Es kamen tatsächlich die Kleinpaletten von der Fertigung, und während wir zuschauten, haben die Kolleginnen eine Lok nach der anderen aus der Palette geholt, auf dem Tisch aufgegleist, herumgefahren (unter Kontrolle von Spannung und Impulsform, überall waren kleine Spez-Multimeter für die analoge und Oszis für die digitale Testtische angeschlossen). Dass trotzdem Fehler durchrutschen können, bestreite ich nicht, aber die Kontrolle ist wirklich da. Eine sagte: "Ja, ich tu den ganzen Tag nur Modellbahn spielen... aber nach einigen Wochen mit 8 Stunden am Tag wird es schon etwas fad :) Aber zum Glück wird die Arbeit in ein Paar Wochen immer wieder neu eingeteilt, damit wir nicht verrückt werden. Nach einem halben bis ganzen Tag Einschulung hat man die neue Prozedur intus, ob Nieten, Lackieren oder eben Testen. So wird es nicht langweilig. Sonst würden wir immer mehr Fehler machen..."

Und was alles da hineinkommt...?

ZB. Zahnräder aus der Fräsmaschine:

20180608_115508.jpg

(Die A4-Papiere daneben geben über die Maße Auskunft).

Hier mal ein Wagendrehgestell vor dem Putzen:

20180608_115953.jpg

Teile für einen 2-Achs-Flachwagen:

20180608_115917.jpg

Die Kupplungen werden in den Flachgüterwagen eingesetzt:

20180608_115817.jpg

Die fertigen Wagen:

20180608_115908.jpg

Und gleich kommen wir zum Schluss...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zoltan
Beiträge: 484
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von Zoltan » Di 12. Jun 2018, 10:46

Motoren werden mit der Schwungmasse und den Schnecken vereint:

20180608_120210.jpg

Die Achsen werden ganz leicht mit einer Diamantnadelfeile aufgerauht, dann kommt ein Tropfen Öl, dann wird die Schnecke aufgeschoben (und zwar eine mit Schwungrad zusammen gefräste auf die eine Seite, und eine ohne auf die andere), und dann als Abschluss kommt noch ein Tropfen Spezialkleber an beide Enden, damit es nicht abrutschen kann.

Die fertigen Einheiten kommen dann in die Ablagetasse, und zwar alle gleich ausgerichtet abgelegt für den nächsten Roboter-Arbeitsgang:

20180608_120023.jpg

Hier werden Getrieben zusammengesetzt:

20180608_120253.jpg

Was alles kommt auf dem Dach einer Z-E-Lok:

20180608_121446.jpg

Schauen wir mal näher:

20180608_121449.jpg

Als Abschluss noch ein Ausschnitts-Blick auf die nicht zu kleine Gartenbahnanlage in Győr vor der Heimreise:

20180608_122652.jpg

So, nun das war's. Ich habe natürlich viel mehr Bilder gemacht, aber auch so sitze ich schon Stunden hier bei dem Beitrag und ich habe genug :)

Ich bedanke mich noch einmal bei Tom für's Mitnehmen und gehe nun die Fotos vom Rheinschauen zu ordnen.
Ob ich noch heuer zum Brettchenbau komme...?
Immer wieder kommt etwas dazwischen.
Aber ich bin dran...

Also bis dann :)

LG Zoltan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Harald
Beiträge: 533
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 09:23
Modellbahn: O (1:45)

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von Harald » Di 12. Jun 2018, 11:14

Hallo Zoltan,

herzlichen Dank für die schönen Fotos u. Kommentare :bravo:
Da hat man mal einen guten Einblick in die Produktionsabläufe ;)

Viele Grüße,
Harald

Klaus M
Beiträge: 1190
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 10:44
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Metz-/Möhr-ingen
Kontaktdaten:

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von Klaus M » Di 12. Jun 2018, 11:24

Hallo Zoltan,

auch von mir ein Dankeschön für den Bericht.
Einiges davon kann man in Göppingen auch sehen, aber die Hallen in Ungarn sehen heller und freundlicher aus ;-)

Klaus

FrankJ28
Beiträge: 630
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 10:53
Kontaktdaten:

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von FrankJ28 » Di 12. Jun 2018, 11:25

Danke Zoltan,
spannende Einblicke, die Du mit uns teilst.
Ciao
Frank

Andre
Beiträge: 2325
Registriert: So 12. Dez 2010, 23:10

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von Andre » Di 12. Jun 2018, 11:26

Interessant, hat der Test-Parcours auch einen Halbkreis mit Industrieradius sprich Artikelnr. 8510 bzw. Radius 145 mm bei 45°, also Halbkreis mit 290 mm ?!

Gruß André

zettie94
Beiträge: 614
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 15:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Köniz / Winterthur (CH)
Kontaktdaten:

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von zettie94 » Di 12. Jun 2018, 12:35

Zoltan hat geschrieben:
Di 12. Jun 2018, 10:46
und gehe nun die Fotos vom Rheinschauen zu ordnen.
Gibt's davon dann auch einen Bericht? Obwohl ich's nicht mal halb soweit habe wie du, habe ich's leider noch nie zur Rheinregulierungsbahn geschafft!

Gruss, Julian

Ronnie82
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Mär 2018, 21:53
Modellbahn: HO (1:87)
Wohnort: Monschau

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von Ronnie82 » Di 12. Jun 2018, 12:46

Danke! Sehr informativ.
Zuletzt geändert von Ronnie82 am Di 12. Jun 2018, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.

eXact Modellbau
Beiträge: 1795
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Offene Tage beim Märklin-Werk in Győr, Ungarn

Beitrag von eXact Modellbau » Di 12. Jun 2018, 12:47

Hallo Zoltan

Vielen Dank für die schönen Bilder!

Antworten