Märklineum Eröffnung

Berichte über Messen / Ausstellungen und ihre Organisation
Sichtbar auch für Gäste!

Moderator: Sylvester Schmidt

Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste!
mws
Beiträge: 466
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:26
Modellbahn: HO (1:87)
Wohnort: BW

Märklineum Eröffnung

Beitrag von mws »

Hallo,

Märklin kündigt jetzt die Eröffnung des neuen Museums für "ab Herbst 2020" an, ohne genauere Zeitangabe! Der Eintritt beträgt 10 € + 2 für Audioguide.

Grüße aus Göppingen
Michael

MichaelSG
Beiträge: 54
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 12:11
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von MichaelSG »

Wie wäre es mit einer konzertierten Besuchsaktion?

Liebe Grüsse
Michael

graetz777
Beiträge: 490
Registriert: Di 25. Jun 2013, 01:32
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von graetz777 »

MichaelSG hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 12:45
Wie wäre es mit einer konzertierten Besuchsaktion?

Liebe Grüsse
Michael
Dürfte kontraproduktiv ein.
Mein Vater besucht mich Ende Oktober. Dann fahr ich hin, von Friedrichshafen aus kommend, wenn die nicht auch abgesagt wird.

MichaelSG
Beiträge: 54
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 12:11
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von MichaelSG »

Stimmt, dieses Virus... Ich nage halt immernoch an der Absage meines ersten Altenbeken :(

z-lokodoc
Beiträge: 195
Registriert: Di 18. Nov 2014, 13:21
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von z-lokodoc »

Ich halte den Eintrittspreis für reichlich überzogen. Zum Vergleich: Porsche Museum Stuttgart Erwachsene 8€, Kinder bis 14 umme! Mercedes Museum 10 €. Dagegen ist das Märlineum ein Kleinmuseum und der saftige Eintrittspreis nicht gerechtfertigt. Aber so what, ich muss da nicht gewesen sein!

1987
Beiträge: 1477
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von 1987 »

Hallo Heinz,

ob der Preis überzogen oder angemessen ist, wird sich m.E. erst feststellen lassen, wenn auch zu bewerten ist, was dafür als Gegenleistung geboten wird. In einem Museum möchte ich ja nicht wandern, sondern gucken und Geschichte erleben. Ein Museum mit originalen Straßenfahrzeugen braucht dafür bei gleicher Exponatzahl nun mal deutlich mehr Fläche als eines mit Modellen derjenigen.

Also besser hinterher und nicht schon im Vorfeld motzen. Auch möchte ich einem Unternehmen wie Märklin, das Umsatz und Gewinnerzielung verpflichtet ist, zugestehen, eine betriebswirtschaftliche Rechnung anzustellen:
  • Welche Kosten entstehen für Fläche, Exponate (Mieten der historischen Stücke; Bau und Unterhalt der Schauanlage) und Personal?
  • Wie viele Besucher sind jährlich realistisch, d.h. auf wie viele kann ich die Kosten umlegen?
  • Kann und möchte ich das Präsentieren meiner Unternehmensgeschichte bezuschussen?
  • Wenn ja, in welcher Größenordnung kann ich mir das leisten?
  • Wird mein Besuch aus einem Interesse der Wirtschafts- oder Tourismusförderung von öffentlichen Stellen bezuschusst und gefördert?
Ich möchte mich, da ich genau auf diese Fragen keine Antworten weiß, ganz bewusst zurückhalten! Märklin mit zwei Automobilproduzenten zu vergleichen, halte ich für vermessen und unpassend. In beiden Branchen werden höchst unterschiedliche Stückzahlen produziert und Umsätze erzielt. Die einen sind direkt oder indirekt im DAX repräsentiert, das andere ist volkswirtschaftlich betrachtet eine "kleine Klitsche".

Und Märklin wird bei der Politik auch keine Lobby haben und sich über das "Bespenden" von Parteien und Politkern (Bestechen möchte ich nicht schreiben, denn in der Politik ist das ja legal) deren Wohlwollen und Zugang zu den Fleischtöpfen der Steuerzahler sichern können.


Holger

Joachim
Beiträge: 1532
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 11:48
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: München

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von Joachim »

Mein erster Impuls war: „Spinnen die jetzt? Erst für lau und jetzt 10€?“
Aber halt die Baukosten... Das Museum ist halt wohl jetzt (auch) ein Profitcenter...
Ich würde es z.B. eher mit dem Porsche-Traumwerk vergleichen wollen.
Die nehmen 14€ für Erwachsene.
Ausstellung ist ähnlich (Spielwaren, Modellbahn), die Anlage ist aber
insgesamt größer.
https://www.traumwerk.de/info/
Übrigens trotzdem sehenswert!

:lieb: ach nö :Blind: Joachim

jan99
Beiträge: 2326
Registriert: Di 23. Jul 2013, 20:41
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Lübeck / Bad Schwartau
Kontaktdaten:

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von jan99 »

Rechne ich das für eine Familie wird es teuer. Möchte doch erreichen, das die nachen in Shop gehen und kaufen. Wenn soviel Eintritt, dann Papa der Mama schwer die Startpackung erklären.

Das als Gutschein wäre auch schlecht, weil Mama eigentlich nicht mit dem Ziel des kaufen kommt.

Freier Eintritt!

Jan

Torsten83
Beiträge: 3586
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von Torsten83 »

Hallo.

Beim Vergleich sollte man auch bedenken, dass die Autobauer dicke Erträge eingefahren haben und das eben auch eine Werbeveranstaltung ist...

Modellbahn ist auch nur noch ein Luxushobby. Wäre es noch was für die breite Masse, hätten wir in jeder Stadt noch einige Einkaufsmöglichkeiten.

LG
Torsten

graetz777
Beiträge: 490
Registriert: Di 25. Jun 2013, 01:32
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Märklineum Eröffnung

Beitrag von graetz777 »

jan99 hat geschrieben:
Fr 19. Jun 2020, 16:59
Rechne ich das für eine Familie wird es teuer. Möchte doch erreichen, das die nachen in Shop gehen und kaufen. Wenn soviel Eintritt, dann Papa der Mama schwer die Startpackung erklären.

Das als Gutschein wäre auch schlecht, weil Mama eigentlich nicht mit dem Ziel des kaufen kommt.

Freier Eintritt!

Jan
Das wäre eine gute Idee. Zumindest teilweise, also vielleicht 10 Euro Eintritt, 5 werden im Shop verrechnet. Da ist ja auch ne Menge Kleinkram und Souvenirs zu finden, die man damit einlösen könnte. Ich kauf da eh immer einen Museumswagen.

Aber ich denke auch, es muss sich rechnen. Mercedes steckt Milliarden in die Formel 1, da kann man auch sein eigenes Museum sponsern. Porsche macht Geld wie Heu, sieht man sich die Boni selbst für die kleinsten Angestellten an.
Und Märklin schiebt da ja nicht nur seine Produkte rein sondern lässt eine professionelle Anlage bauen.

Antworten