Trainini 11/2017

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
jan99
Beiträge: 1056
Registriert: Di 23. Jul 2013, 20:41
Modellbahn: nur Z (1:220)

Trainini 11/2017

Beitrag von jan99 » So 26. Nov 2017, 22:49

Moin!

die November-Ausgabe ist online!

Die Themen:
Baureihe 10 in Vorbild & Modell
Neues Z-Car-System im Test
Kaischuppen von Artitec
Landschaftsbau (Teil 7)

Wie immer auf www.trainini.de

Gruß Jan

eXact Modellbau
Beiträge: 1772
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von eXact Modellbau » So 26. Nov 2017, 23:08

Michaels BR10 ist ja wohl der Hammer! Beim Titelbild habe ich mich gefragt, warum die da jetzt eine H0-Lok zeigen. 8-)

Trainini
Beiträge: 750
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von Trainini » Mo 27. Nov 2017, 20:53

Kurze Info an alle Leser:
Ich habe die Neuheitenmeldung zum Archistories-Rechteckschuppen noch einmal berichtigen müssen. Direkt nach der Veröffentlichung gestern erhielt ich einen Hinweis von Frank Drees, dass dieses Modell nur im Direktvertrieb angeboten wird. Da hatte ich die vorliegenden Informationen fehlinterpretiert. Nicht auf meine Kappe geht die Korrektur des Erstauslieferungsdatums. Der Bausatz sollte explizit eigentlich zeitgleich mit Erscheinen der Ausgabe angeboten werden. Dieser Termin hat sich aufgrund eines Rechnerdefekts um ca. eine Woche verschoben.

Ich habe die Meldung soeben entsprechend angepasst und die Ausgabe 11/2017 berichtigt wieder hochgeladen.


@Larry
Dass Dir die BR 10 als Modell so gefällt, freut mich. Ich habe zehn Jahre auf diese Lok warten müssen - das seit Wissen um eine vollbewegliche Detailsteuerung aber explizit auch sehr gerne. Es hat sich wirklich gelohnt. Die Lok sieht einfach toll aus und macht mir große Freude, wenn sie langsam an mir vorbeifährt. Nur die fehlenden, beim Vorbild doch sehr markanten Rahmennachbildungen an den Führerstandsseitenfenstern finde ich etwas störend, aber auch dazu wird es ja bald eine Lösung geben.


Holger

Michael Bahls
Beiträge: 796
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:50
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von Michael Bahls » Mo 27. Nov 2017, 21:57

Hallo Holger,

alle paar Jahre überarbeite ich, wie Du weißt, meine angebotenen Modelle. Die Baugruppen oder Teile, die ich als verbesserungswürdig erachte, werden dabei neu ausgearbeitet. Die T3 etwa hat wohl schon so fünf Überarbeitungen erhalten. Die Fensterrahmen der Baureihe 10 hatte ich allerdings bisher nicht als störend empfunden, aber Du hast mich nun mit der Nase darauf gestoßen!

Es macht aber keinen Sinn, eine hochwertige Superung nachträglich mit zusätzlichen Teilen zu versehen. Ich werde also in Zukunft alle Superungen der BR 10 mit eigenen neuen Fensterrahmen versehen! Wer schon eine 10 hat und seine Lok "nachrüsten" lassen will, für den gibt es sicherlich auch eine Lösung.

Viele Grüße,
Michael

Trainini
Beiträge: 750
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von Trainini » Di 28. Nov 2017, 16:10

Hallo Michael,

meine Intention war nicht, hinter Deinem Rücken irgendetwas zu arrangieren oder Dich zu umgehen. Insofern hoffe ich, dass Du jetzt nicht wirklich so angefressen bist, wie Deine Nachricht mir suggeriert. Auf Basis unserer Gespräche habe ich mitgenommen, ein wohl sehr kritischer Kunde (im positiven Sinne) zu sein, obwohl ich mich auch durchaus für einen Vertreter von Kompromissen halte, wo diese unumgänglich und möglichst nicht gleich wahrnehmbar sind. Die Fensterrahmen habe ich immer als sehr markantes Merkmal der BR 10 wahrgenommen und das auch in unserem Gespräch so angebracht - Deine Wahrnehmung war eine andere und das ist für mich auch so okay.

Ein Problem hattest Du damit nicht, wenn ich da eine eigene Lösung suche. Die sah allerdings ursprünglich ja so aus, dass ich nach einem passenden Teil aus dem Märklin-Fundus suche (Außentürfenster der Umbauwagen, passen aber nicht) oder den Rahmen mittels Lack(stift) nachbilde. Letzteren Ansatz habe ich auf Basis von Erfahrungen zu ähnlichen Problemstellungen (Türfenster Kabinentender) und dem zusätzlichen Problem einer glänzenden Versiegelung (Glasuntergrund) ohne Glanzgradveränderung des Umfelds (schwarzer Loklack) verworfen. Das war der Gesprächsstand, den wir zuletzt hatten.

So fiel mir nur noch die Option eines Ätzteils ein, von dem ich dann ungefragt annahm, dass sicher auch Du schon über einen Ansatz nachgedacht haben müsstest, da wir häufiger von diesem Fenster gesprochen hatten. Eine sinnvolle Befestigung ist ja gleichermaßen ein Thema, das mitgelöst werden muss. Die Idee, das Teil mit Klarlack aufzukleben und so auch das Fenster stärker glänzen zu lassen, kam mir neulich zufällig in einem Gespräch mit DiRo, als wir Erfahrungen zum Einkleben von Rainers Führerstandsfenstern (Ratimo) im persönlichen Gespräch ausgetauscht haben.

Ich freue mich, dass Du den Ball aufgenommen hast und hoffe, dass Du jetzt nicht verärgert bist. Deine Lok - vielleicht nicht nur für mich die schönste in Deinem Programm - gewinnt dadurch noch mehr. Gerne nutze ich meine auch dazu, für Deine Dienstleistung aus Überzeugung zu "werben". In Bezug auf Heinz bin ich unsicher, wie er das aufgenommen hat. Meine Auftragsarbeit an ihn muss ich selbstverständlich bezahlen. Ob er das Zurüstteil dennoch für diejenigen anbieten wird, die ihr Modell nicht voll aufrüsten lassen, weiß ich nicht.

Gern wüsste ich dazu aber Deine Erwartungshaltung, denn Einvernehmen sollten wir hier sicher erzielen können. Wir haben dann halt jetzt nur Redebedarf, den ich voreilig ausgelöst habe.


Holger

Michael Bahls
Beiträge: 796
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:50
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von Michael Bahls » Di 28. Nov 2017, 17:00

Hallo Holger,

Dein Artikel hat mich in keiner Weise verärgert sondern angespornt, denn man wird durch Deine Kritik in Trainini ja nicht dümmer ;)

Ich bin mir noch nicht ganz im Klaren darüber, auf was ich die geätzten Rahmen dann auftrage, aber das findet sich. Sie sollen jedenfalls auch auf die vorhandenen Fenster aufgetragen werden können, damit man keine großen Nacharbeiten hat, wenn man es selber machen will - ansonsten bin ich ja da. Außerdem denke und hoffe ich mal, daß die BR10-Fensterrahmenbranche nicht so ein Wirtschaftsfaktor ist, um dadurch ein "Fenstergate" auszulösen... :o

Ansonsten auch ein Dankeschön für den guten Vorbildartikel zur Lok!

Viele Grüße,
Michael

1987
Beiträge: 734
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von 1987 » Mi 29. Nov 2017, 11:39

Hallo Michael,

ich bin erleichtert! Danke für diese Rückmeldung. Dein Lob zum Vorbildartikel gebe ich gern in Richtung von Andreas Petkelis weiter: Von ihm kamen die aus meiner Sicht wertvollsten Fotos für den Artikel zur späteren Einsatzzeit. Gerade die Aufnahme mit der geöffneten Schürze erlaubt Blicke, die die wenigsten kennen dürften. Und zudem passte es auch hervorragend zum Punkt des gemeinsamen Gussteils für alle drei Zylinder, das auf den Rahmen aufgeschweißt ist und sich damit auch deutlich von den vor 1945 gebauten Dampflokomotiven abhebt.


Holger

eXact Modellbau
Beiträge: 1772
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 29. Nov 2017, 12:02

1987 hat geschrieben:...des gemeinsamen Gussteils für alle drei Zylinder, das auf den Rahmen aufgeschweißt ist...
Echt? :o Das hört sich aber sehr wartungsunfreundlich an. :?
Gussteile (wahrscheinlich Grauguss) an Stahlteile anzu schweißen ist auch nicht gerade üblich. Aber man wird seine Gründe gehabt haben. :glas:

Axel Hempelmann
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 12:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von Axel Hempelmann » Mi 29. Nov 2017, 13:57

eXact Modellbau hat geschrieben: Gussteile (wahrscheinlich Grauguss) an Stahlteile anzuschweißen ist auch nicht gerade üblich. Aber man wird seine Gründe gehabt haben. :glas:
Hallo Larry,

in den mir momentan zugänglichen Quellen (Internet) steht als Material Stahlguss und nicht Grauguss - warum das Trum mit dem Rahmen verschweißt wurde, lässt sich so auf die Schnelle aber nicht herausfinden. Am WE muss ich mal das Buch von Jürgen Ebel wälzen; mal sehen, ob da etwas zu finden ist.

Ansonsten: wieder mal ein dickes Lob von mir an die Trainini-Mannschaft für ein ausgezeichnetes Heft!

Viele Grüße, Axel

1987
Beiträge: 734
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 11/2017

Beitrag von 1987 » Mi 29. Nov 2017, 14:21

Hallo Axel,

in der dicken EK-Schwarte wird es ganz sicher nachzulesen sein. Ich gehöre leider nicht zu den Glücklichen, die es besitzen, durfte es mir vor einigen Jahren aber mal ausleihen. Leider warte ich nun geschlagene zehn Jahre darauf, dass es mal wieder aufgelegt wird. Vor einigen Jahren wurde eine solche angekündigt bzw. in Aussich gestellt. Aber das kann leider wohl noch dauern, es ist ruhig an dieser Stelle geworden...


Holger

Antworten