Trainini 09/19

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Antworten
DiRo
Beiträge: 2783
Registriert: Di 14. Dez 2010, 22:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Wiege des Ruhrbergbaus

Trainini 09/19

Beitrag von DiRo » Fr 27. Sep 2019, 17:26


jan99
Beiträge: 1883
Registriert: Di 23. Jul 2013, 20:41
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Lübeck / Bad Schwartau
Kontaktdaten:

Re: Trainini 09/19

Beitrag von jan99 » Fr 27. Sep 2019, 17:44

Die Ausgabe ist richtig interessant schon beim ersten Durchblättern.

Jan

cozi
Beiträge: 1087
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:58
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bruchsal

Re: Trainini 09/19

Beitrag von cozi » Fr 27. Sep 2019, 20:38

...sehr interessante Ausgabe - Danke dafür!!!

Rainer
Beiträge: 735
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:05
Wohnort: Berlin

Re: Trainini 09/19

Beitrag von Rainer » So 6. Okt 2019, 16:58

...

Hallo,

spannende Ausgabe, sehr interessante Artikel, viele Tipps und Hinweise für alle Zetties. Mehr muss hier nicht wiederholt werden.
Aufgefallen ist mir beim Bericht über die BR 86, besonders die zwei mit der Beschilderung 86 457, einmal in 1:1 und dann in 1:220, dass es zwei verschiedene BA sind: die 1:1 hat die beiden gekürzten Wasserkästen als 86 457; die in 1:220 von Märklin jedoch stammt aus einer früheren BA und besitzt die beiden langen Wasserkästen. Die konnte aber nicht 86 457 sein. Wenn schon an der Märklin 86 so viele Details and Änderungen vorgenommen worden sind ( was ich spannend finde, und bewundere ), dann wäre es möglich gewesen, auch die beiden auffallenden Unterschiede bei den Wasserkästen zu ändern, oder?
Sechsundachtziger habe ich in Tann/Rhön erlebt, die gabs dort schon vor 1939, da dort ein zweiständiger Lokschuppen mit passendem Zubehör existierte, der 86´er beherbergte; Lokführer und Heizer gabs auch in meiner Verwandtschaft.
Heute ist alles schon lange verschwunden und überbaut.

Gruß,
Rainer aus Berlin

Mattias Mirza
Beiträge: 1689
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:59
Wohnort: Hessen

Re: Trainini 09/19

Beitrag von Mattias Mirza » So 6. Okt 2019, 22:18

? :?
Gruß Mattias

Joachim
Beiträge: 951
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 11:48

Re: Trainini 09/19

Beitrag von Joachim » So 6. Okt 2019, 22:20

BA soll wohl sowas wie „Bauart“ oder „Bauausführung“ sein... :?
Darüber, womit Rainer‘s Verwandtschaft „überbaut“ ist möchte ich nicht spekulieren... :d+w:

:lieb: Joachim

Trainini
Beiträge: 761
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 09/19

Beitrag von Trainini » Fr 11. Okt 2019, 17:28

Da Rainer auch einen Leserbrief zu seinem Anliegen geschrieben hat, möchte ich auch hier gern kurz die Redaktionssicht darlegen:

Die Verkürzung der Wasserkästen (ab 86 378 mit Baujahr 1941) macht im Modell etwa 1 mm (eher noch weniger) aus und ist absolut kaum wahrnehmbar. Überhaupt zu sehen ist es nur, weil der Wasserkästen vor dieser Bauartänderung etwa bündig an der Zylindervorderkante abschlossen und die Kanten dann etwas nach hinten gerückt sind - das Auge hat also einen Vergleichspunkt erhalten.

Dennoch ist dieses Merkmal weit unauffälliger als das Nummernschild, das nicht auf, sondern unter dem früheren Zentralverschluss sitzt. Auch hier wären weitere Arbeiten also angezeigt gewesen, wenn der Kompromiss nicht akzeptabel erscheint. Ebenso einzubeziehen wäre dann aber auch, dass bereits mit 86 252 (Baujahr 1936) auf geschweißte Wasserkästen umgestellt wurde. Und gerade die fortgeschrittene Schweißtechnik ist technikgeschichtlich bedeutend.

Das hätte noch weitere Schleifarbeiten bedeutend, bei denen der Kessel, das Führerhaus und auch der Umlauf mit Anbauteilen stören. Natürlich ließe sich das alles darstellen, aber um welchen Preis? Ein noch nicht betrachteter Störfaktor ist nämlich die Zeit: Das Eisenbahnmagazin hatte die Baureihe 86 zum Themenschwerpunkt erkoren und wollte unbedingt eine Lok mit Bahls-Fahrwerk fotografiert haben.

Das war nur noch darstellbar, indem ich meinen begonnenen Umbau kurzerhand zu Ende bringe und Michael die Lok zukommen lasse. Er hatte inkl. Versand in beide Richtungen genau 1 Woche dafür Zeit. Und, bei der Ehre gepackt, wollte er auch sein Alleinstellungsmerkmal "vollbewegliche Detailsteuerung höchster Feinheit" im Heft wiederfinden.

Alles zusammengefasst, finde ich das Ergebnis mehr als sehenswert, gerade Michaels Teil ist herausragend. Mit den Kompromissen kann ich persönlich gut leben, weil die BR 86 als MärklinModell eh nicht zu den Fahrwundern gehört.


Holger

caseyjones
Beiträge: 403
Registriert: Sa 25. Dez 2010, 22:55

Re: Trainini 09/19

Beitrag von caseyjones » Fr 11. Okt 2019, 20:46

Hallo,

soweit ich weiß, hat Michael Bahls seine Detailsteuerung o h n e eine Verbreiterung der Zylindergruppe realisieren können.
Das ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal! Denn die neue Märklin-Lok ist an dieser Stelle entschieden und störend zu breit. Da suche ich mir lieber ein schönes Märklin-Exemplar früherer Bauserien ohne Detailsteuerung. Es gab mal hier im Forum einen interessanten Thread dazu.
Uli

Antworten