Märklin Lego

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
eXact Modellbau
Beiträge: 4650
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Märklin Lego

Beitrag von eXact Modellbau »

Ich werde mich jetzt hier nicht über Lego auslassen, denn darüber ist schon so viel geschrieben und gesprochen worden, von Leuten die sich vielmehr damit beschäftigen als ich. Fakt ist, wenn Lego alles richtig gemacht hätte, hätten sie jetzt nicht so eine starke Konkurrenz. Die Konkurrenz hat einfach alle Lücken gefüllt, die Lego und nicht füllen wollte. Lego hat in den letzten Jahren einfach am Markt vorbei produziert. Das Management ist da irgendwie daneben. Sie waren ja auch schon mal kurz vor der Pleite, aber durch Lizenzthemen haben Sie sich jetzt wieder berappelt. Diese Lizenzthemen sind aber auch das, was die echten Lego-Fans hassen wie die Pest. Hätte man früher alles richtig gemacht, dann wäre das auch nicht nötig gewesen.
Aber im Moment passiert in der Noppensteinwelt halt sehr viel, weil so viel junge, kreative Firmen auf den Markt drücken. Und die machen es richtig gut.
Nex
Beiträge: 26
Registriert: Do 18. Apr 2019, 13:16
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklin Lego

Beitrag von Nex »

Der Figurrohling mit lachendem Gesicht ist wohl ein 3-D-Logo von Lego
Torsten83
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklin Lego

Beitrag von Torsten83 »

Hallo Holger,

erfunden hat den Noppenstein ein Brite, genauer Hilary Fisher Page. Seine Firma Kiddicraft produziert ab 1932 den später 100% zu LEGO kompatiblen Noppenstein, den LEGO selber erst seit 1949 anbietet.
Das Patent hatte Page nur für Großbritannien, LEGO hat also legal kopiert und erst später auch sein Patent gekauft.

Mehrere Gerichtsurteile haben die vermeintlichen "Plagiate", die selber wieder zu 100% kompatibel sind erlaubt. Nur LEGO darf eben nicht drauf stehen, aber man darf sich auf Page beziehen. So werden zum Beispiel die Packungen für die Deutsche Woolworth bedruckt: das deren Steine sich auf das Page-Original beziehen, wie auch das berühmte dänische Produkt.

LG
Torsten
Zuletzt geändert von Torsten83 am Mo 25. Nov 2019, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
cozi
Beiträge: 1796
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:58
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Baden

Re: Märklin Lego

Beitrag von cozi »

Danke Torsten, ich dachte auch immer, Lego wäre der Erfinder gewesen...
...und nie recherchiert... :lol: :lol: :lol:
1987
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklin Lego

Beitrag von 1987 »

Moin Larry,

ich bin zwar der Ansicht, dass Lego längst nicht alles richtig macht und vor allem auf einem hohen Ross sitzt, aber Deine Schlussfolgerungen gehen mir zu weit. Zur Finanzlage des Unternehmens kann ich keine Beiträge leisten, denn da halten sie sich immer sehr geschlossen; ich nehme seit Jahren an der jährlichen Pressekonferenz auf der Spielwarenmesse teil. Da rätsele ich, woher Du das "Futter" für solche Behauptungen hast.

Konkurrenz hat man immer und nur dann, wenn man am Markt erfolgreich ist und Dritte auch etwas vom Kuchen abschneiden wollen. Das spricht also aus meiner Perspektive für und nicht gegen Lego. Schützen kann sich ein Unternehmen nur, wenn es Gebrauchsmuster oder Patente sein eigen nennt oder anderweitig Urheberrechte geltend machen kann. Genau das trifft hier in vielen Fällen nicht mehr zu, daher ist die Folge normal. Lego muss sich also quasi neu erfinden, um nicht austauschbar zu sein oder zu werden. Aus Kundensicht sehe ich das gelassen, weil so Preisdruck entsteht und kleinere Firmen auch Lücken schließen können, die für einen so großen Spielzeugkonzern nicht attraktiv sind. Genau das scheint ja seit einigen Jahren zu passieren.

Und was Lego-Fans betrifft: Ein solches Unternehmen ist nicht dazu da, (nur) seine Fans glücklich zu machen, sondern Umsatz und Gewinn zu erwirtschaften. Das bedeutet neben "Sammlern das Geld aus der Tasche ziehen" auch Spielzeuge für die verschiedensten Länder zu produzieren und neue Kunden zu gewinnen. Und die Märkte sind da sehr unterschiedlich, wie Studien und Statistiken nahelegen. Unter den von Dir so kritisierten Lizenthemen ist gleichzeitig auch der Umsatzspitzenreiter über mehrere Jahre zu finden: Star Wars.

Lego würde von diesen Themen gern weg, weil daran vor allem der Lizenzgeber verdient. Die Kunden üben allerdings starke Nachfrage und verlangen danach - den Sammlern und Fans zum Trotz. Lego versucht deshalb seit Jahren, eigene Lizenzthemen, für die sie nicht bezahlen müssen und vielleicht selbst kassieren können, dagegenzusetzen: "Lego Movie" und "Ninjago" sind zwei (auch durchaus erfolgreiche) davon.


Holger
graetz777
Beiträge: 606
Registriert: Di 25. Jun 2013, 01:32
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Märklin Lego

Beitrag von graetz777 »

Torsten83 hat geschrieben: So 24. Nov 2019, 13:55 Hallo.

Finde ich auch erstaunlich, dass diese Kreuzung zwischen zwei Spielewelten bisher kaum Anklang fand.
Zumindest hatte Märklin das schon früher auf dem Schirm:
Bildschirmfoto 2019-11-26 um 10.09.01.png
Ein Foto aus dem Katalog von 1974.
Als Kind hatte ich auch schon Lego mit Modellbahn kombiniert.

Die neuen Möglichkeiten, kompatible Steine anbieten zu können, machen vieles jetzt möglich, eben auch Kombinationen. Es gibt z.B. eine flexible Grundplatte zum aufkleben:
7229604-01.jpg
Und eines wird ja auch im Video genannt: Lego bringt ständig ein neues Bahn-System heraus. Die einzige Konstante ist die Spurweite, aber es gibt z.B. keinen Strom mehr über die Schienen und selbst da gab es zwei Systeme. Auch die Batterieantriebe werden ständig neu erfunden. Da ist kaum noch Konsistenz drin. Märklin ist da eine echte Alternative und zumindest die Gleise bleiben beim Erwachsenenhobby erhalten bzw. man kann den Übergang fliessend machen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
eXact Modellbau
Beiträge: 4650
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Märklin Lego

Beitrag von eXact Modellbau »

1987 hat geschrieben: Mo 25. Nov 2019, 16:59...Zur Finanzlage des Unternehmens kann ich keine Beiträge leisten, denn da halten sie sich immer sehr geschlossen; ich nehme seit Jahren an der jährlichen Pressekonferenz auf der Spielwarenmesse teil. Da rätsele ich, woher Du das "Futter" für solche Behauptungen hast....
Focus:
"...Die damaligen vier Legoland-Parks wurden 2005 an Merlin verkauft. Damals steckte Lego finanziell in der Krise. Die dänische Gesellschaft Kirkbi sicherte sich jedoch zu dem Zeitpunkt 30 Prozent der Anteile an dem Unternehmen. Heute gibt es laut eigenen Angaben acht Legoland-Parks in aller Welt...."

Stern:
"... Seit dem Krisenjahr 2003 (dreistelliger Millionenverlust)..."

Mit diesen bekannten Aktionen, dass sie z.B. dem Helden das Noppenstein-Logo weggenommen haben und der Kampf gegen Bluebrixx, haben sie in der Community viel Sympathie verloren. Allerdigs muss ich zugeben, dass die Figuren von Bluebrixx den Lego-Figuren wirklich zu ähnlich sehen. Das hätte er nicht machen sollen.
Torsten83
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklin Lego

Beitrag von Torsten83 »

graetz777 hat geschrieben: Di 26. Nov 2019, 10:19 Zumindest hatte Märklin das schon früher auf dem Schirm:
Genauer betrachtet ist es aber eine Märklin Bahn und drum herum ist was anderes, also das was bei AFOBs nicht wirklich willkommen ist. Das neue Angebot kombiniert die beiden Welten ja erst wirklich.
Und wie im Video zu hören ist auch das nicht für jeden AFOB akzeptabel.

LG
Torsten
1987
Beiträge: 1476
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklin Lego

Beitrag von 1987 »

Danke für diese Information, Larry. Ist lange her und dass sie so tief im Schlamassel gesteckt haben könnten, hatte ich nicht erwartet. Aber an eine "Lego-Krise" kann ich mich erinnern. Spannend wäre jetzt noch zu wissen, wie "millionenschwer" das Unternehmen und seine Eigentümer sind. Das würde beim Einordnen auch helfen.
eXact Modellbau hat geschrieben:Mit diesen bekannten Aktionen, dass sie z.B. dem Helden das Noppenstein-Logo weggenommen haben und der Kampf gegen Bluebrixx, haben sie in der Community viel Sympathie verloren.
Genau das meinte ich mit "auf dem hohen Ross sitzen". Solches Verhalten mag sie kurzfristig nicht nennenswert Umsatz kosten, aber wir reden hier von den treuesten Kunden, die häufig auch eine Art Markenbotschafter sind. Der "Held der Steine" war genau das: treu, kritisch und vor allem auch ehrlich. Dafür haben sie in der diesjährigen Pressekonferenz aber auch viele Fragen und heftige Kritik kassiert. Sie konnten sich ausrechnen, dass über sie eher wegen dieser Dummheit als wegen ihrer Neuheiten berichtet wurde. Vielleicht haben sie es gerade deshalb als "Kommunikationsfehler" herunterzuspielen versucht. Reue oder Taktik?


Holger
Jogi
Beiträge: 257
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:55
Wohnort: badischer Schwarzwald

Re: Märklin Lego

Beitrag von Jogi »

Hallo,

ich hätte da aus dem Net mal ein paar Zahlen zu Lego ...
Da kann man in Ruhe alles anschauen

Grüße

Jogi
Antworten