Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Andre
Beiträge: 3403
Registriert: So 12. Dez 2010, 23:10

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von Andre »

Dieser Anlage sollte eine MIBA Sonderausgabe in der Rubrik MIBA Traumanlagen spendiert werden. :bravo:

Gruß André

DocRot
Beiträge: 260
Registriert: Di 11. Jan 2011, 09:06
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von DocRot »

Eure Begeisterung um die Anlage "Werdersheim" möchte ich nicht schmälern,
aber hier geht es eher um das Exponat von Götz.

Ein paar Worte dazu:

Ich beobachte seit ca. 30 Jahren die Fachpresse auch sehr speziell um dem Maßstab 1:220
herum. Seit 2013 habe ich angefangen Stück für Stück mich in der Miba und Co. einzuschleichen und der Bande Z- Kram unterzujubeln.
Änderung ist nur durch eigene Aktivität machbar!
Im Jahr 2014 waren Götz und ich gemeinsam auf der Ausstellung der FDE Burscheid im
Leverkusener Sensenhammer. Bereits hier war ich teilweise stinksauer, dass die "Edelweissbahn" nie in einem Printmagazin ausführlich gezeigt wurde.
Das noch mal 6 Jahre ins Land gehen mussten… unglaublich.

Leider ist es nun mal so, dass die Verlage immer auf die Auflage schauen müssen,
auch die Remittenden sind höchst wichtig. Daher wird(wurde?) bis zur heutigen Zeit die Spur Z eher als Alibi gezeigt. Gut,… wir haben als Gegenstück unser Trainini.
Damit können mehr Menschen weltweit erreicht werden, gegenüber den meisten Auflagenzahlen der Prints.
Jedoch,.. einmal im Heft zu sein,… wer wünscht sich das nicht?

Dazu müsste die Z- Gemeinschaft noch weiter aus ihrer "Wohlfühlecke" herauskommen,
sehr viel Werbung um die Exponate betreiben und Veranstaltungen wie Altenbeken
höchst professionell bewerben. Dann kommen aus reiner Neugier auch Fachautoren, welche
sich sonst beim Maßstab 1:220 nicht zeigen. Nur in Altenbeken ist die geballte Kraft zu sehen!
Zweitens,… die Konzentration auf die Anlage ist höchst wichtig,.. das feine Rollmaterial und andere Kleinteile kommen dann auch zum Tragen. Hier sind einige Ansätze in der letzten Zeit schon viel versprechend.
Drittens,.. die Fotografie… geht einfach andere Wege. Redakteure überzeugt man nicht mit
einem Makro oder einer Hubschrauber- Perspektive, sondern mit einer sehr speziellen Stimmung der Bilder… genau auf die Anlage abgestimmt.

Auf jeden Fall wird die Trainini - Redaktion in Altenbeken versuchen, die Medienpräsenz
unserer Spurweite weiter mit "hochzuschrauben".

Was passiert nun mit "Werdersheim"?
Schaut auf den Strang "Werdersheim 2.0" und beobachtet weiter den Verlauf.
Das Ding wird früher oder später schon geschaukelt.
Zur Stunde mache ich mir keinen Kopf um einen Miba- Artikel,...

Einen großen Dank nochmals an Susanne und Götz für die sehr, sehr gute Außendarstellung der Spurweite Z… in den vielen Jahren…an vielen Orten!

Gruß

Dirk Kuhlmann

zistmeinleben
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:11
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bremen

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von zistmeinleben »

DocRot hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 10:55
Eure Begeisterung um die Anlage "Werdersheim" möchte ich nicht schmälern,
aber hier geht es eher um das Exponat von Götz.

Ein paar Worte dazu:

Ich beobachte seit ca. 30 Jahren die Fachpresse auch sehr speziell um dem Maßstab 1:220
herum. Seit 2013 habe ich angefangen Stück für Stück mich in der Miba und Co. einzuschleichen und der Bande Z- Kram unterzujubeln.
Änderung ist nur durch eigene Aktivität machbar!
Im Jahr 2014 waren Götz und ich gemeinsam auf der Ausstellung der FDE Burscheid im
Leverkusener Sensenhammer. Bereits hier war ich teilweise stinksauer, dass die "Edelweissbahn" nie in einem Printmagazin ausführlich gezeigt wurde.
Das noch mal 6 Jahre ins Land gehen mussten… unglaublich.

Leider ist es nun mal so, dass die Verlage immer auf die Auflage schauen müssen,
auch die Remittenden sind höchst wichtig. Daher wird(wurde?) bis zur heutigen Zeit die Spur Z eher als Alibi gezeigt. Gut,… wir haben als Gegenstück unser Trainini.
Damit können mehr Menschen weltweit erreicht werden, gegenüber den meisten Auflagenzahlen der Prints.
Jedoch,.. einmal im Heft zu sein,… wer wünscht sich das nicht?

Dazu müsste die Z- Gemeinschaft noch weiter aus ihrer "Wohlfühlecke" herauskommen,
sehr viel Werbung um die Exponate betreiben und Veranstaltungen wie Altenbeken
höchst professionell bewerben. Dann kommen aus reiner Neugier auch Fachautoren, welche
sich sonst beim Maßstab 1:220 nicht zeigen. Nur in Altenbeken ist die geballte Kraft zu sehen!
Zweitens,… die Konzentration auf die Anlage ist höchst wichtig,.. das feine Rollmaterial und andere Kleinteile kommen dann auch zum Tragen. Hier sind einige Ansätze in der letzten Zeit schon viel versprechend.
Drittens,.. die Fotografie… geht einfach andere Wege. Redakteure überzeugt man nicht mit
einem Makro oder einer Hubschrauber- Perspektive, sondern mit einer sehr speziellen Stimmung der Bilder… genau auf die Anlage abgestimmt.

Auf jeden Fall wird die Trainini - Redaktion in Altenbeken versuchen, die Medienpräsenz
unserer Spurweite weiter mit "hochzuschrauben".

Was passiert nun mit "Werdersheim"?
Schaut auf den Strang "Werdersheim 2.0" und beobachtet weiter den Verlauf.
Das Ding wird früher oder später schon geschaukelt.
Zur Stunde mache ich mir keinen Kopf um einen Miba- Artikel,...

Einen großen Dank nochmals an Susanne und Götz für die sehr, sehr gute Außendarstellung der Spurweite Z… in den vielen Jahren…an vielen Orten!

Gruß

Dirk Kuhlmann
Moin Dirk,

vielen Dank für Deine anerkennenden Worte :lieb:
Ich gebe das gerne an Susa weiter.

Zebu
Beiträge: 160
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:15
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von Zebu »

Es ist das gleiche Problem mit französischen und belgischen Zeitschriften.
Ich kopiere meine Nachrichten in allen Foren, die ich häufig besuche, um die Dinge ein wenig geschehen zu lassen.
Ohne viel Erfolg. ;)

eXact Modellbau
Beiträge: 3769
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von eXact Modellbau »

Hallo Dirk K.
Gut dass du die Foto-Technik ansprichst. Ich finde die Fotos in der Miba überhaupt nicht gut. Die Fotos wirken viel zu künstlich. Zu viel Licht, zu viel Farbe, wahrscheinlich auch noch nachgeschärft und einige Fotos sehen auch nach HDR Effekt aus. Im Endeffekt gar keine Stimmung. Das ist ein Trend, der mir schon länger auffällt. Ich mag das überhaupt nicht.

cozi
Beiträge: 1560
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:58
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Baden

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von cozi »

genau das, was Larry schreibt, ist auch meine Kritik - bei den Moba-Bildern läuft Print in die falsche Richtung, weg von der Stimmung, die so wichtig ist...

DocRot
Beiträge: 260
Registriert: Di 11. Jan 2011, 09:06
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von DocRot »

Hallo Larry,

da bin ich absolut auf deiner Seite.
Ich muss mich immer wieder mit den
verschiedenen Typen vom Layout/ Redaktion
herumschlagen damit meine Bilder entsprechend
gedruckt werden.
Martin Knaden favorisiert übrigens das
Foto- Stacking, welches für ein oder zwei Bilder
in Ordnung geht, es widerspricht jedoch
unserer Sehgewohnheit,…unsere Augen arbeiten
selber mit Unschärfen und Schärfeebenen.
Die Sache mit dem Licht will gut dosiert sein, hier ist
die Natur die beste Vorlage für eine Lichtführung.
Die Farbe…eigentlich typisch für den VGB - Verlag
wo die Repro immer wieder so zuschlägt.
Auch das Märklin- Magazin und Eisenbahn- Magazin können
immer wieder gut "in Farbe"...

Zur Stunde haben Bruno Kaiser und ich mit den
Fotoarbeiten zur Anlage "Durlesbach" unseres Vereins begonnen.
Wir werden für diesen Miba- Mehrteiler mal wieder sämtliche
Bilder ordentlich "entsättigen",.. heißt Farbe rausnehmen.
Zudem wird teilweise nur mit einer Lichtquelle gearbeitet,
damit ein entsprechender Schattenwurf entsteht.

Es kann natürlich sein, dass der Eigentümer des Verlages
die hohe Farbigkeit schätzt! Nur so kommt in seinen Augen die Eleganz
einer Spielzeugeisenbahn rüber!


Gruß

Dirk

Gunnar Häberer
Beiträge: 2448
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:47
Wohnort: Potsdam

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von Gunnar Häberer »

Das erinnert mich irgendwie an das "Farb"fernsehen in der damaligen DDR.
Auch alles irgendwie knallig! Deshalb haben wir dazu Buntfernsehen gesagt!

Torsten83
Beiträge: 3362
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von Torsten83 »

Ich sehe schon, ich gehöre wirklich zu der Minderheit, die die MBI vermissen mit Berichtreihen, wie der nicht zu Ende gebrachten Serie "Papas Anlage" vom Mario Cuva... :(
Gunnar Häberer hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 09:43
Deshalb haben wir dazu Buntfernsehen gesagt!
Tutti-Frutti im Westfernsehen war auch irgendwie bunt ;)

LG
Torsten

E18
Beiträge: 526
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 18:44
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Eine kleine Z-Bahn auf dem Titelblatt der Miba 03/2020

Beitrag von E18 »

Torsten83 hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 11:49
ch sehe schon, ich gehöre wirklich zu der Minderheit, die die MBI vermissen mit Berichtreihen, wie der nicht zu Ende gebrachten Serie "Papas Anlage" vom Mario Cuva...
meinst Du das:

http://www.cyberrailer.de/Anlage-Junior/MBI/MBI.html

Antworten