Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Z-Polen
Beiträge: 348
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 14:13
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von Z-Polen »

es ähnelt dem polnischen Forum. Alex hat das Modell deutlich verbessert. Die Grundlagen sind schwer zu finden. Das ist nicht schön für Alex. schuldet niemandem etwas. Maciej
Zoltan
Beiträge: 2421
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von Zoltan »

online-miniclub hat geschrieben: Mi 26. Aug 2020, 06:08 ...dass hier keiner dem anderen etwas weggenommen hat, sondern nur ein Rohmodell verfeinert hat...
:thumbsup:
Torsten83
Beiträge: 3748
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von Torsten83 »

Guten Morgen.
online-miniclub hat geschrieben: Mi 26. Aug 2020, 06:08 Ist es nicht so wie die Diskussion,
letztes Jahr war es glaube ich, als ein Konstrukteur etwas , sagen wir mal "verärgert " war, weil jemand "seine" Konstruktion eines Triebwagens auch gebaut hat.....?
Nun, ich denke, dass hier keiner dem anderen etwas weggenommen hat, sondern nur ein Rohmodell verfeinert hat.
Das ist wirklich nicht vergleichbar:

* Engfer wollte jeden Verklagen, der konstruiert, was er bereits konstruiert hat --> jeder hat aber neue Schaffenshöhe und vergleichbaren Aufwand für die komplette Konstruktion des Modelles - alle Modelle sehen am Ende etwas anders aus, auch wenn sie das gleiche abzubilden versuchen
* Hier wurde ein Modell gekauft, bearbeitet und das dann vervielfältigt --> das ist Veredelung. Das Grundmodell ist immer noch jenes von Andrej. Das Grundmodell zu erstellen, ist in meinen Augen die höchste Leistung an dem Modell, da es die Grundleistung darstellt - auch wenn Alex dann noch ganz viel Zeit reingesteckt hat in dessen Veredelung, um hier ein wirklich tolles Produkt anzubieten.

Hier kann man verschiedener Ansicht sein, ohne Erlaubnis vom Konstrukteur würde ich es halt nicht kopieren.
1987 hat geschrieben: Di 25. Aug 2020, 21:24
Torsten83 hat geschrieben: Di 25. Aug 2020, 20:00Fakt ist doch aber: ein Abguss eines gekauften Modells ist ein Plagiat.
Genau an dieser Stelle möchte ich mit Äußerungen vorsichtig sein. Abgegossen wurden nicht das Urmodell, sondern ein bearbeitetes, d.h. verändertes Gehäuse. Betroffen waren sowohl die Oberflächen als auch entfernte Details (Trittstufen, Rippen im Inneren). Insofern würde sich hier, wenn hier Urheberstreitigkeiten durch Dritte angezettelt werden sollen, auch die Frage nach der geistigen Schöpfungshöhe durch Andrej wie auch Alex stellen.
Also erstmal will ich keinen Urheberrechtsstreit anzetteln, das habe ich hier auch von keinem anderen so vernommen - wo hast Du das gelesen?

Es geht mir um den Umgang miteinander: ist es okay von jemand anders das Modell einfach zu kopieren und dann zum Verkauf anzubieten? Es wird indirekt auch zu einer Konkurrenz - wenn auch um einen am Ende vielleicht anderen Teilmarkt.
Wie oben geschrieben, würde ich es ohne okay so nicht machen, finde ich halt nicht anständig. Ich habe auch einige 3D Modelle gezeichnet, die geschützte Marken-Namen beinhalten, ohne die Erlaubnis der Markeninhaber schalte ich die nicht mal sichtbar. Dabei liegt hier auch keine direkte Schaffenshöhe des Markeninhabers vor - ist halt meine Ansicht.
Andrej hat seine Konstruktion vermutlich nicht geschützt oder eintragen lassen, dennoch steckt sein Herzblut, seine Liebe und seine Zeit in dem Modell.

Steuerlich gesehen wäre Alex nach Deutschem Recht auf jeden Fall ein Gewerbetreibender, es gibt hier kein "ein bisschen" oder sowas. Kriterien sind erfüllt: regelmäßige Marktteilnahme, offene Werbung, Verkaufsabsicht.

Märklin hat gegen PIKO die Gewinnung eines Plagiarius erwirkt, weil der ICE3 von PIKO dem von märklin zu sehr abgekupfert sei, inkl. Längenmaßstab. Piko hat das Grundmodell von Märklin nicht bearbeitet abgegossen... :? (richterlich hatte der Vorwurf keinen Halt).

Fassen wir zusammen: wir sind hier nicht einer Meinung. Einen wirklichen Streit sehe ich hier nicht, Andrej hat seinen Unmut geäußert und der ist aus meiner Sicht halt verständlich.

LG
Torsten
Bestagernet
Beiträge: 248
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 16:34
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von Bestagernet »

Hallo zusammen,
ich bin noch nicht so lange aktiv in diesem tollen Forum, habe es aber bereits sehr schnell als wertvoll und kollegial-freundlich mit tollen Tipps und konstruktiven Hinweisen - und einem wertschätzenden "Umgang" miteinander - schätzen gelernt.
Die (nachvollziehbaren) Meinungen und Standpunkte sind ausgetauscht. Es hat für mich den Anschein, dass die Diskussion nunmehr in die persönliche Ebene abrutscht. Das wäre schade.
Von daher auch mein Vorschlag, lasst jetzt die Protagonisten die Thematik bilateral austauschen, damit es hier nicht zu einer Eskalation führt :drink: :lieb:

So, und ich begebe mich jetzt wieder ins BW Herilingen, da wartet noch viel Arbeit auf die Baumeister.
Z-Polen
Beiträge: 348
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 14:13
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von Z-Polen »

Ich kaufe legal, mache neue, ändere, verkaufe, verdiene Geld. einfach und legal. Was ist daran falsch und was ist nicht legal? es beschreibt, woher es kommt usw. usw. Jeder, der es zum Verkauf anbietet, ist sich dessen bewusst. Das ist die Hälfte des Produkts. Es tut mir leid, ich verstehe das nicht. Wenn ich ein fertiges Produkt gekauft und als mein eigenes verkauft habe, ok. Nichts Vergleichbares hier.
Z-Polen
Beiträge: 348
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 14:13
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von Z-Polen »

Życzę Alexowi wielu udanych modeli na sprzedaż.
andrej
Beiträge: 220
Registriert: So 12. Dez 2010, 09:15
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von andrej »

Hallo zusammen,

Danke für Eure Beiträge. Am ehesten fühle ich mich von Torsten verstanden. Daß es auch andere Sichtweisen gibt, ist logisch - damit können wir doch alle leben.

Ich habe Alex per PN einen persönlichen Kontakt vorgeschlagen und bin gespannt.

Grüße
Andrej
1987
Beiträge: 1477
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von 1987 »

Hallo Andrej,

schön, dass Ihr jetzt in direkten Kontakt tretet. Beide Standpunkte sind verständlich, böse Absichten gab es nicht- also muss das unter Männern zu regeln sein.

Aus „dumm gelaufen“ wird dann hoffentlich ein „Happy End“.


Gruß aus dem Flixbus,

Holger
DocRot
Beiträge: 282
Registriert: Di 11. Jan 2011, 09:06
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von DocRot »

Ein kleiner Nachtrag

Es ist höchst bedauerlich, dass z.B. bei shapeways viele Konstrukteure
unter einem Pseudonym arbeiten. Keine Wertung meinerseits, dies sei auch so erstmal in Ordnung.

Es ist aber damit ein Grund für leicht verfahrene Situationen, wie die
aktuelle Geschichte um die Lokomotive zeigt.

Nur gut, dass es unter den vielen Modellbahnern weitreichende persönliche
Kontakte sowie Netzwerke gibt und im Nachgang eine Aufklärung stattfindet.

Vielleicht entsteht hier eine wirkungsvolle Teamarbeit?

Gruß

Dirk Kuhlmann
hafenbahnhof
Beiträge: 921
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 12:38
Wohnort: ehemals zweitgrößte Stadt Dänemarks

Re: Trainini 08/2020 ist da - persönlicher Einwand...

Beitrag von hafenbahnhof »

Moin,

mich wundert an der ganzen Sache eher die Nonchalance der trainini-Redaktion, die sich hier ausdrücklich als Privatpersonen an der Diskussion beteiligen. Gut erinnere ich mich an Postings von Holger, in denen er sein unerbittliches Vorgehen gegen Urheberrechtsverletzungen seines fotografischen Werkes geschildert hat und den Nachahmern solch bösem Fotodiebstahls Unbill androht.

Matt hatte in seinem Posting einen Link zu Shapeways gesetzt, in dem es schon gleich zu Beginn heisst (Zitat):
"Intellectual property rights

You, as a designer, retain all the intellectual property rights to your 3D design, including the 3D renders. Copyright protects the creator of the object. Any re-creation, whether it be 3D modeled or sculpted in clay, is a copyright infringement."

Auf Deutsch heisst das:
Rechte an geistigem Eigentum
Sie als Designer behalten alle Rechte an geistigem Eigentum an Ihrem 3D-Design, einschließlich der 3D-Renderings. Das Urheberrecht schützt den Ersteller des Objekts. Jede Neuerstellung, sei es 3D-modelliert oder in Ton modelliert, ist eine Urheberrechtsverletzung.

Auf Ukrainisch (laut Babelfish.de):
Як дизайнер, ви зберігаєте всі права інтелектуальної власності на свій 3D-дизайн, включаючи 3D-рендерінг. Авторські права захищають творця об’єкта. Будь-яке нове творіння, будь то 3D-моделювання чи моделювання з глини, є порушенням авторських прав.

Ob jetzt ein paarmal Schleifen, eine Kleinigkeit abknipsen und Grundieren eine derartige schöpferische Leistung darstellen, dass das Abgießen in Resin, wie uns Holger in einem seiner obigen Beiträge suggerieren möchte, in diesem Zusammenhang nicht mehr so wichtig ist, sehe ich komplett anders. Für mich das eher das in den Shapeways-Richtlinien erwähnte Tonmodellbeispiel.

Das können die beiden Protagonisten nun unter sich ausmachen.

Nur Nebelkerzen werfen, weil das Urmodell jetzt nicht so einfach auf Shapeways zu finden war, gilt nicht. Ich habe es gestern ja auch gefunden, obwohl es zur Zeit nicht zum Ausdruck angeboten wird. Und ich habe keine Redaktionserfahrung.
Antworten