Neues vom Verlagshaus "Gera Nova Bruckmann"

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Antworten
Willi
Beiträge: 1457
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 22:13
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Neues vom Verlagshaus "Gera Nova Bruckmann"

Beitrag von Willi »

Torsten83
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Verlagshaus "Gera Nova Bruckmann"

Beitrag von Torsten83 »

Guten Morgen.

Wenn ich mir die Beschreibung durch lese, dann könnte man die nächsten Zusammenlegungen schon fast absehen? :?
Am Ende geht es um die Vorteile für unsere Leser, Kunden, aber auch Autoren. Wir konzentrieren uns auf die erfolgversprechenden Publikationen, um auch mittel- und langfristig wirtschaftlich agieren zu können. Und wir vermeiden Redundanzen – es soll sich niemand mehr ärgern, wenn sich die Themen in unterschiedlichen Magazinen und Sonderheften am Ende doch sehr ähneln und hervorragende Inhalte nicht den verdienten Leserkreis erreichen.
Das dürfte doch letztlich auf weniger Titel hinaus laufen, reichen 5 für alles?

1. ModellEisenBahner als Marktführer gesetzt, das em deckt eigentlich das gleiche ab (Vorbild und Modell), könnte dann als Titel verschwinden

2. Modellbahn-Fokus - MIBA bekommt DiMo und N-Bahn integriert

3. Vorbild-Fokus - Lok Magazin mit BahnExtra

4. Straßenbahn Magazin - ohnehin nur Randüberschneidung

5. Eisenbahn Romantik als Weiterentwicklung zu einer Art Länder, Menschen, Abenteuer - wenn hier die Kopplung mehr an die TV Sendung gehen soll, dann vielleicht mit Reiseberichten/-tipps.

LG
Torsten
Achse
Beiträge: 219
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 14:03

Re: Neues vom Verlagshaus "Gera Nova Bruckmann"

Beitrag von Achse »

Es gibt nicht nur einen thematischen sondern auch einen Niveauunterschied, inhaltlich und in der Herstellung vom hochklassigen Foto auf Hochglanzpapier bis zum unaufbereiteten alten Bild auf Wochenzeitungspapier, der hier unter den Tisch fällt. Eisenbahn-Journal und Eisenbahn-Magazin trennen hier Welten und die Vereinigung mit dem Modelleisenbahner beseitig die Unterschiede gänzlich. Zu verlieren ist auch hier etwas.
Bahnfahrer
Beiträge: 216
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 11:18
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bremen

Re: Neues vom Verlagshaus "Gera Nova Bruckmann"

Beitrag von Bahnfahrer »

Moin,

ich muss nun auch mal ein paar Zeilen dazu schreiben...

Seit etwas mehr als einem Jahr war/bin ich nun Abonennt der BahnEpoche.
Mit der letzten erschienenen Ausgabe 37 war auch die neue Jahres-Vorauszahlung für 4 Ausgaben fällig, die flink eingezogen wurde.
Von der Umstellung bzw. der Zusammenlegung habe ich als Abonnent tatsächlich nur aus dem letzten Heft auf der letzten Seite erfahren.
Nun also Zusammenlegung mit BahnExtra und Heft 2/21 gratis zum Test... so hieß es! Gut... schau ich mir mal an...
Das Heft ist längst im Handel. Ich habe bis heute noch kein Exemplar erhalten. E-Mail wurde nicht beantwortet und bei der 01805-Hotline geht keiner ran. Die Stimme nach der 70-sekündigen Warteschleife teilt noch schnell mit, dass alles belegt ist oder man vielleicht doch außerhalb der Geschäftszeiten anruft... :evil:

Dann das eisenbahn-magazin... Gekauft wegen Schi-Stra-Bus, toller Beitrag von Holger. Das ganze Heft hat mir so gut gefallen, dass ich das vorausgegangene Heft 1/21 nachbestellt habe. Dauerte übrigens über 10 Tage. Aber toll! Nun zusammen mit Eisenbahn-Journal und größerem Umfang, so hieß es... 130 Seiten!
Das aktuelle Heft ist dann nicht mehr so dolle. Sind dann doch wieder nur 116 Seiten. Erweiterter Umfang war nur ein Werbegag! :x

Und Straßenbahn-Magazin... wurde früher in Folie fest eingeschweißt verschickt.
Damals sogar noch mit dem Zusatz: "Lieber Postbote, bitte nicht knicken - wertvolle Kunstdruckzeitschrift, die gesammelt wird!"
War immer okay. Dann dünne Folie mit viel Platz. Ab und an war mal eine Ausgabe beschädigt. Dann letztes Jahr auf einmal ohne alles! Keine Folie, kein Umschlag, nix! Adressaufkleber fett auf' Heft. Ein Hochglanzmagazin für 8,90 Euro verschickt wie eine Streifenbandzeitung.
Die Beschwerden waren wohl so ausreichend, dass beim nächsten mal wenigstens ein Umschlag verwendet wurde und aktuell sogar ein Papp-Umschlag.

Und da wundert man sich allen Ernstes, warum die Zahl der Abonennten sinkt???
Antworten