Märklin Clubfilm 1/2021

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
jerkel
Beiträge: 5453
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von jerkel »

Der Märklin Clubfilm 1/2021 ist im Clubbereich auf der Märklin Homepage bereitsgestellt.

Wir durften ab etwa Minute 50:20 etwas dazu bereitstellen.

Einen Link für "Nicht-Mitglieder" darf ich hier nicht präsentieren, es gibt diesen sicher aber wieder irgendwo ;-).

Gruß, Jörg
DerT
Beiträge: 313
Registriert: So 29. Sep 2019, 08:36
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Salach

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von DerT »

Hallo Jörg,

Danke für den Tipp. Hab's gerade aufgerufen und direkt "vorgespult" und selektiv angeschaut, da mich momentan die Szenen mit dem Vorbild (Herkules / NOHAB) nicht interessierten. Eine sehr schöne Anlage.

Der ganze Film wird auch als Download angeboten --> 3,2 GB :d+w: wenn's sonst nix ist. :d+w:

Grüße
Thomas
Torsten83
Beiträge: 4225
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von Torsten83 »

jerkel hat geschrieben: Mi 26. Mai 2021, 16:04 Der Märklin Clubfilm 1/2021 ist im Clubbereich auf der Märklin Homepage bereitsgestellt.
Schön, wie Hagen von Ortloff von der Überarbeitung der Modelle schwärmt und einen dann als erstes die weiterhin unveränderten Bauklotzlampen der 2016 anstrahlen :lol: gut, dass der Sprecher bei 52:41 selber noch auf die markante Stirnfront hinweist, die märklin einfach nicht sonderlich gut umgesetzt hat. Die große Überarbeitung 2021 ist lediglich ein großer Werbebegriff, denn das Fahrwerk wurde schon genauso vor Jahren bei der schwarzen 189 der SBB CI verwendet. Eine echte Überarbeitung am Herkules/EuroRunner hat gar nicht stattgefunden. Es ist die Wiederauflage eines Gehäuses und eines Fahrwerks, die nur zusammen zum ersten Mal ab Werk kombiniert wurden.

@Jörg: Schmiedehagen hat doch Rokuhan-Gleise, wenn ich die Schienenköpfe und Weichenzungen betrachte. Gab es da keine (verbale) Haue von Märklin? :mrgreen:

LG
Torsten
jerkel
Beiträge: 5453
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von jerkel »

Alles gut, hier ging es darum die Loks zu zeigen (und zwar nicht auf Diemeltal, denn die Anlage war ja schon im letzten Video ;-) ). Was der Klaus Eckert da mit seinem Team macht ist echt schon ein super Job. Für die paar Minuten Film geht ein ganzer Tag mit Übernachtung drauf, am nächsten Tag waren Sie dann auf meine Empfehlung bei dem H0 Kunden von mir, der auch ganz stolz (zu Recht) seine Anlage im Film zeigen durfte. Es freut mich schon, was dabei herausgekommen ist. Und natürlich muss ein Märklin Film auch immer Werbung für Märklin sein, das sit bei Roco und den Anderen auch nicht anders. Außerdem sind der Herkules und die Nohab durch die neuen Motoren und bei der Nohab den Metallgefüllten Kunststoff doch ganz schön aufgewertet worden. Meine alten Herkules "schreiben" förmlich, die neue läuft butterweich.

Gruß, Jörg
Torsten83
Beiträge: 4225
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von Torsten83 »

Hallo Jörg,

ach echt? Die achten darauf, dass es andere Anlagen sind? Bei den H0 Videos war mir das bisher nicht aufgefallen - dachte das wird immer auf der selben Anlage gedreht. Bei H0 sind es nur zwangsläufig Märklin Schienen, dachte in Z würden sie dann auch darauf Wert legen. Aber so zeigt sich ja, auch auf Rokuhan-Gleisen geben Märklin Loks eine gute Figur ab ;)

LG
Torsten
jerkel
Beiträge: 5453
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von jerkel »

In unserem Ausstellungsraum kann man die Zeit ja effektiv nutzen und auf mehreren Anlagen filmen ;-)

Gruß, Jörg
Joachim
Beiträge: 2073
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 11:48
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: München

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von Joachim »

Die (schöne) H0-Anlage sah stark nach BRIMA aus.
Die bauen auch so.

:lieb: ach nee :Blind: Joachim
DiRo
Beiträge: 4156
Registriert: Di 14. Dez 2010, 22:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Wiege des Ruhrbergbaus

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von DiRo »

Torsten83 hat geschrieben: Mi 26. Mai 2021, 19:56 Hallo Jörg,

ach echt? Die achten darauf, dass es andere Anlagen sind? Bei den H0 Videos war mir das bisher nicht aufgefallen - dachte das wird immer auf der selben Anlage gedreht. Bei H0 sind es nur zwangsläufig Märklin Schienen, dachte in Z würden sie dann auch darauf Wert legen. Aber so zeigt sich ja, auch auf Rokuhan-Gleisen geben Märklin Loks eine gute Figur ab ;)

LG
Torsten
Meinst Du, dass da jemand drauf geachtet hat, ob auch M-Gleise verbaut wurden? :o
Torsten83
Beiträge: 4225
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von Torsten83 »

Warum sollten keine M-Gleise verbaut sein Dirk? Die sind ja auch mal von Märklin produziert wurden und man wirbt auch damit, dass die neuen Modellen eben auf Schienenmaterial bis Mitte der 1950er Jahre noch abwärtskompatibel sind. Die zu großen Weichenlaternen werden auch immer noch erwähnt, wenn die im Weg sein könnten. Da scheinen doch noch etliche Herren sich heute ein neues Modell gönnen zu wollen, auch wenn an den Gleisen die letzten Jahrzehnte sich wohl wenig bis nichts getan hat.

LG
Torsten
jerkel
Beiträge: 5453
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: Märklin Clubfilm 1/2021

Beitrag von jerkel »

Ich Glaube Dirk meinte mit "M-Gleise" nur Märklin Gleise (statt Rokuhan) und bezog das nicht auf die alten H0 M-Gleise...

Gruß, Jörg
Antworten