Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Amir
Beiträge: 712
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 20:08
Modellbahn: nur Z (1:220)

Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von Amir » Mo 3. Apr 2017, 15:28

:o Schade! Das gerade im 50. Jahr des Bestehens der Schlossgartenbahn. Die Saison ist gerade am Samstag eröffnet.... :-o

http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/ ... 66,2040632

Betroffene Loks

Bild

Bild


Anscheinend nicht betroffen die Porsche-Lok:

Bild

cozi
Beiträge: 1086
Registriert: Do 29. Dez 2011, 21:58
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bruchsal

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von cozi » Mo 3. Apr 2017, 17:05

Glück gehabt - die Loks sind ganz, wenn auch verrußt...
richtige Dampfer eben!!!

eXact Modellbau
Beiträge: 3234
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von eXact Modellbau » Mo 3. Apr 2017, 19:54

Was Gebäudesicherheit betrifft, ist Deutschland ein Dritteweltland. Museen, Bibliotheken, Stadtarchive, historische Gebäude, Theater etc ohne Sprinkleranlagen

audiofux
Beiträge: 214
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 10:53
Wohnort: nahe Hauptstadt der Kehrwoche

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von audiofux » Di 4. Apr 2017, 09:25

eXact Modellbau hat geschrieben:Was Gebäudesicherheit betrifft, ist Deutschland ein Dritteweltland. Museen, Bibliotheken, Stadtarchive, historische Gebäude, Theater etc ohne Sprinkleranlagen
Das übliche Problem: wer zahlt´s? Es ist eben billiger, mal das ein oder andere abrauchen zu lassen, als die Gebäude aufwändig umzubauen, die ganze Geschichte zu warten, das Personal einzuweisen und zu schulen, usw.
Ich hab mal in einer Halle gearbeitet, die 2004(!) neu eröffnet wurde, da gab´s keine Brandmeldeanlage. D.h., sollte es da mal nachts brennen, muss man auf den Rentner hoffen, der den Dackel ausführt und dabei das Ganze entdeckt. Wenn er dann auch noch Mobiltelefon dabei hätte...

Übrigens, so am Rand bemerkt: Schulen, Museen, Kirchen sind ausdrücklich aus der Versammlungsstättenverordnung ausgenommen. Warum? Weil die öffentliche Hand sonst investieren müsste und auch Fachpersonal einstellen müsste...

Gruß,
Stephan

PS: Aber "schön" dass nicht mehr passiert ist!

eXact Modellbau
Beiträge: 3234
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von eXact Modellbau » Di 4. Apr 2017, 09:28

Deutschland hat anscheinend genug Geld, um die halbe Welt zu retten. Nur zuhause wohnt der Sparfuchs.

audiofux
Beiträge: 214
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 10:53
Wohnort: nahe Hauptstadt der Kehrwoche

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von audiofux » Di 4. Apr 2017, 09:30

eXact Modellbau hat geschrieben:... Nur zuhause wohnt der Sparfuchs.
Davon wüsste ich was... ;)

Gruß,
Stephan (audiofux)

Amir
Beiträge: 712
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 20:08
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von Amir » Di 4. Apr 2017, 10:22

eXact Modellbau hat geschrieben:Deutscland hat anscheinend genug Geld, um die halbe Welt zu retten. Nur zuhause wohnt der Sparfuchs.
Das ist jetzt echt polemisch. Glaube nicht, dass der Bund für die Sicherheit von Lokschuppen einer Schlossgartenbahn zuständig ist. Das wäre ja jetzt wirklich abgefahren.

1987
Beiträge: 1188
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von 1987 » Di 4. Apr 2017, 10:36

Hallo Amir,

ich glaube nicht, dass Larry speziell auf diesen Fall abstempeln wollte, denn er passt nicht in die Schublade eines Populisten. Auf unsere gesamte Volkswirtschaft bezogen, liegt er aus meiner Sicht richtig: Es ist unverständlich, wofür wir Geld locker machen und haben, wenn gleichzeitig beispielsweise unsere Straßen - auch im Bundesbesitz - oder Schulen verkommen. Deutschland ist zwar ein reiches Land, aber Vermögen, Einkommen und Lasten scheinen einer großen Mehrheit der Bürger doch wohl nicht gerecht verteilt zu sein. Dieser Sicht möchte ich mich auch anschließen.

Und dann passt es ja auch, wenn wir viel Geld irgendwo im Ausland verteilen und gleichzeitig für Gebäude im öffentlichen Besitz Sonderregeln schaffen müssen, die die Sicherheit der Nutzer beeinträchtigen und die öffentliche Hand schonen. Wenn irgendwo eine Schule brennt, die Fluchtwege versperrt sind und dabei Kinder zu Schaden kommen, dann jammern die politisch dafür Verantwortlichen wieder dicke Krokodilstränen und kündigen Aufklärung und Verbesserungsbedarf an. "Verantwortung übernehmen" bedeutet dann aber wieder mal (finanziell versüßten) Rücktritt statt rechtliches Verantworten vor dem Kadi für fahrlässige Körperverletzung oder gar Tötung.


Holger

Z-Bahnfan
Beiträge: 408
Registriert: Di 14. Dez 2010, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Braunschweig

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von Z-Bahnfan » Di 4. Apr 2017, 16:28

Aufklärung, wie Holger schreibt, wird nur in ganz seltenen Fällen uns Verbraucher erreichen. Vorher findet ein nicht
"Schuldhafter" Rücktritt statt, der dann auch noch zum Millionär gemacht wird. Siehe verschiedene Manager mit nicht
kleinen Monats-Einkommen, zuzüglich der Boni oder Tagungsgelder, weil in mehreren Unternehmen Gespräche
geführt wurden.
Ich werde mal versuchen aus Herrn Piech´s Portokasse ein paar Euros für bedürftige Politiker locker zu machen.
Gruzz Willi

Siegfried
Beiträge: 268
Registriert: So 9. Mär 2014, 13:16
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Feuer bei Schlossgarten- Bahn Karlsruhe

Beitrag von Siegfried » Di 4. Apr 2017, 17:49

Hallo,

bei uns haben alle Schulen und Kindergärten eine Brandmeldeanlage. Teilweise sind es Öffentliche und Teilweise nicht Öffentliche Anlagen. Richtig ist das nicht überall Rauchmelder hängen sondern das viel über Druckknopfmelder abgedeckt wird, aber das ist im Altagsbetrieb ausreichend wenn jemand eine Rauchentwicklung sieht das er einen Melder eindrückt. Eine Sprinkleranlage macht nicht wirklich in jedem Gebäude Sinn, wer schon mal gesehen hat was solch eine Anlage für einen Schaden anrichten kann weis wovon ich rede. In Bibliotheken Museen oder Serverräumen kann hier der Wasserschaden den Brandschaden um ein Vielfaches übertreffen. Oftmals ist der Mensch eine der größten Fehlerquellen. es sind immer Menschen, aus Unwissenheit oder Dummheit, die Fluchttüren abschließen, Fluchtwege zustellen, Fluchtwegs Kennzeichnungen mutwillig zerstören, oder den berühmten Keil unter eine Brandschutztür klemmen ( das mit dem Keil hat wohl jeder schon mal gemacht ). Kaum einer macht sich wohl groß Gedanken darüber, was es im schlimmsten Fall für Auswirkungen haben kann wenn er nur mal eben einen Karton für eine halbe Stunde im Fluchtweg stehen lässt. Vorschriften dafür gibt es zur genüge, aber was nutzt es, wenn sie nicht eingehalten werden? Mithelfen große Personen und Sachschäden zu vermeiden, kann jeder einzelne, wenn er ein wenig nachdenkt, was er gerade macht.

viele Grüße

SIGGI

Antworten