Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Antworten
wernerle2
Beiträge: 1815
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:56
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von wernerle2 » So 9. Sep 2018, 11:08

https://www.sueddeutsche.de/panorama/de ... -1.4120853

Ooooops. :d+w:
Was Marketing-Experten anrichten können. ;)

Zoltan
Beiträge: 884
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien

Re: Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von Zoltan » So 9. Sep 2018, 11:30

Marketing und Werbung haben selten mit Wahrheit etwas am Hut... aber den Zug sollte man trotzdem erhalten, nicht wegen Fußball, sondern eigenetwegen.

LG Zoltan

Joachim
Beiträge: 598
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 11:48

Re: Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von Joachim » So 9. Sep 2018, 11:42

Irgendwie sind hier die Fakten verdreht.
Der VT08 wurde für das Bahnjubiläum 1985 ausgesucht, weil er am besten erhalten war.
Der Film, für den der Museums-VT umgestaltet wurde ist ja erst Jahrzehnte danach entstanden.
Es war sicherlich nie die Absicht vom DBMuseum, ausgerechnet den Weltmeisterzug zu erhalten.
Der Artikel in der SZ ist maximal dafür geeignet, sich über schlampige Recherche zu ärgern.
Einen Skandal draus zu konstruieren ist einfach nur lächerlich.
https://www.vt08.de/museumszug.html

:lieb: Joachim

zettie94
Beiträge: 779
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 15:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Köniz (CH)
Kontaktdaten:

Re: Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von zettie94 » So 9. Sep 2018, 11:47

Wenn wir gerade beim Weltmeisterzug sind: Hat jemand Hinweise dazu, welche Route der Zug damals in der Schweiz zurückgelegt hat?

Grund der Frage:
In der VIA-Ausgabe 5/2018 (zum Download hier: company.sbb.ch/de/medien/publikationen/via/archiv.html) gab es ein Rätsel mit dem Titel "Einmaliger Triumphzug". Die Lösung davon: Triumphfahrt der deutschen Fussballnationalmannschaft nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1954.
Als Hinweis steht im Rätsel: "Durch die Schweizer Postkartenwelt dieselte der Zug zum Brünig hinauf und wieder hinunter".

Ich war bisher der Meinung, dass die Mannschaft mit dem VT 08 direkt in Spiez abgeholt wurde, was eine Reise über den Brünig ausschliesst (über den Brünig führt eine Schmalspur-Zahnradbahn, der VT 08 müsste dann ab Luzern gefahren sein). Auf Nachfrage bei der VIA-Redaktion wurde mir jedoch versichert, die Route sei im Buch "Finale Grande, Die Rückkehr der Fussballweltmeister 1954" von Alfred Frei in Form einer Karte dokumentiert.

Da die Route über den Brünig auch zeitlich länger ist und ein zweimaliger Umstieg der Weltmeister in keiner Internetquelle erwähnt ist, zweifle ich an der Richtigkeit dieses Buches. Allerdings habe ich auch keine eindeutigen Belege gefunden, die dagegen sprechen (wobei ich meine, mal ein Bild des VT 08 in Spiez gesehen zu haben).

Gruss, Julian

Joachim
Beiträge: 598
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 11:48

Re: Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von Joachim » So 9. Sep 2018, 12:02

In Spiez war das Mannschaftsquartier.
Die Schweiz verlassen hat der Zug bei Singen, dort wurde er von 20.000 Menschen erwartet.
Ziel der Fahrt war München.
Vielleicht hilft das ja weiter.

:lieb: Joachim

zettie94
Beiträge: 779
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 15:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Köniz (CH)
Kontaktdaten:

Re: Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von zettie94 » So 9. Sep 2018, 13:26

Danke, aber soviel ist klar. Gefragt ist die Route zwischen Spiez und Jestetten, ab dort ist klar.
Gemäss VIA-Redaktion, welche sich auf das erwähnte Buch stützt, führte die Route über den Brünig, was bedeuten würde, dass die Mannschaft gar nicht in Spiez mit dem VT 08 abgeholt wurde, sondern erst (frühestens) ab Luzern damit gefahren ist. Ich selbst glaube nicht an diese Route, viel zu kompliziert, habe aber keine weiteren Belege für meine Vermutung.
Aber vielleicht existiert ja irgendwo ein Bild, welches den Zug in Spiez zeigt?

Gruss, Julian

Mattias Mirza
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:59
Wohnort: Hessen

Re: Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von Mattias Mirza » So 9. Sep 2018, 13:35

Ich denke, dass der Zug nie in Spiez war. Die Mannschaft ist mit dem Bus gereist, auf der Heimfahrt dann irgendwann in den Zug gestiegen.
Aber wo :glas:
Gruß
Mattias

1987
Beiträge: 798
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Bericht in SZ über Weltmeisterzug

Beitrag von 1987 » So 9. Sep 2018, 16:01

Die Reihung des "Original-Weltmeisterzugs" war: VT 08 502 / VM 08 509 (mit dem Schriftzug "FUSSBALL-WELTMEISTER 1954") / VS 08 502. Zumindest Märklin hat beim Modell da alles richtig gemacht, denn die Betriebsnummern entsprechen der dokumentierten, historischen Vorlage und nicht der "Replika" von 2003 bis 2006.

Wenn der Mittelwagen nicht durch den einst separat angebotenen Weltmeister-Wagen ersetzt wird, handelt es sich um den stilreinen, zweiten Zug der Baureihe im Ablieferungszustand. Mittelwagen und Steuerwagen wurden anfangs noch nicht und etwas später dann nur sporadisch getauscht - hatte damals noch technische Gründe.

Die Betriebsnummern der Museumsgarnitur waren aber "nah dran". Der Zug fuhr in der Regel bei Museumseinsätzen auch vierteilig mit zwei Triebköpfen. Wenn ich mich recht erinnere, war der Steuerwagen VS 08 503 schon damals nicht mehr in gutem Zustand.


Holger

Antworten