Brockenbahn steckt im Schnee fest

Sichtbar auch für Gäste !
Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Zoltan
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Brockenbahn steckt im Schnee fest

Beitrag von Zoltan »

Manchmal kann es ganz schnell gehen, und es braucht nicht mal eine Lawine, es genügt Schnee und ein plötzlicher Windaufkommen, was zB. in den Hochalpen nicht selten ist. Du siehst den Schneehügel vor dir, stoppst natürlich und willst zurück, aber in der nächsten Schlucht hinter dir ist es bereits auch schon zu. Einmal sind wir (mitte September!) nachmittags auf der Furka von Realp nach Tiefenbach mit einem Dienstzug (eine Lok, ein kleiner Baggerwagen, leider am falschen Ende :D)) zwischen den Senntumstafel-Tunneln ganz plötzlich innerhalb von nur einer viertel Sunde dermaßen was von steckengeblieben, dass wir eine Stunde turnen durften, um wieder freizukommen. Harz ist zwar kein Hochalpen, aber Kinderspiel im Winter ist es auch nicht. Sogar auf der 52 kann man sich auf dem Semmering mal Überraschungen holen. Ich würde also den Leuten eher weniger falschen Ehrgeiz in den Schuhen schieben...

LG Zoltan
David
Beiträge: 511
Registriert: So 2. Dez 2012, 17:43
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Ried-Brig

Re: Brockenbahn steckt im Schnee fest

Beitrag von David »

Oje

Im Schnee steckenbleiben – keine Seltenheit bei uns auf der Matterhorn Gotthard Bahn. Wie Zoltan schreibt, manchmal kann es sehr schnell gehen. Und wenn du mal in eine Verwehung reinfährst gibt es nur noch eins: durchfahren! Und sollte dies nicht gelingen......keine Chance mehr rückwärts zu fahren.
Wenn festgefahren hilft nur noch Manpower: Wagen freischaufeln, mit Hilfslok zurückziehen, festgefahrene Lok freischaufeln, mit Hilfslok rausziehen.
Verfrachteter und dann noch vom Zug verdichteter Schnee kann hart wie Beton werden und drückt wahnsinnig gegen die Seitenwände von festgefahrenen Loks und Wagen. Beim Schneeschleudern muss die Breite des Schleudergehäuses deswegen immer breiter sein als der Schleuder oder die Schiebelok selber.

Grüsse euch aus dem kalten Wallis
David
kuddel
Beiträge: 44
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 22:13
Modellbahn: HO (1:87)
Wohnort: Region Hannover

Re: Brockenbahn steckt im Schnee fest

Beitrag von kuddel »

Die Dampflok wurde jetzt zum Auftauen ins Tal nach Wernigerode geschleppt. Von der HSB heißt es dazu:

15 Mitarbeiter der HSB hatten zuvor die Dampflok samt Waggon mühevoll mithilfe von Schaufeln und Schneefräsen befreit - und das bei Schnee, Sturm und minus fünf Grad. Die kommenden Tage müsse die Lok nun auftauen, so Baumgärtner. Der Schnee sei zwar ab, aber der riesengroße Metallkörper müsse jetzt erst einmal Normaltemperatur erreichen. Erst dann könnten mögliche Schäden identifiziert werden. Am Montag sollen Experten die Lok begutachten.

Hier gibt es neue Bilder:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... z1278.html

Gruß

Michael
Michael Bahls
Beiträge: 1083
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:50
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: Brockenbahn steckt im Schnee fest

Beitrag von Michael Bahls »

Hier ein wunderschöner Video von der Rettung der Lok. Einfach zauberhafte Bilder!


https://www.youtube.com/watch?time_cont ... onpGmYWEwo
Zurücklehnen und genießen!

Viele Grüße,
Michael
Thomas
Beiträge: 773
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 18:47
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Brockenbahn steckt im Schnee fest

Beitrag von Thomas »

Danke, Michael!
Gänsehaut pur!!
Beste Grüße, Thomas :drink:
wernerle2
Beiträge: 2377
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:56
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Brockenbahn steckt im Schnee fest

Beitrag von wernerle2 »

Das war ja nur die erste festgefahrene Lok.
Inzwischen hat sich am Sonntag auch eine zweite im Schnee festgefahren, angeblich sogar mit Entgleisung.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... hn264.html
Nu machen sie erst mal Pause mit hochfahren.
Die Höhe der Schneewehe - wo das TV-Team drauf stand - war schon beeindruckend.
Antworten