Seite 2 von 4

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 12:43
von zistmeinleben
Moin Zettis,

der Antrieb ist ja wunderbar kompakt und für € 12,50 gut bezahlbar. Wie würde der denn digital angesteuert?

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 12:49
von jerkel
Den sollte man über einen Decoder ansteuern bei dem die Schaltzeiten ausreichend lang einstellbar sind. Ich möchte das noch ausprobieren, aber ob das vor Altenbeken was wird... Endabschaltung ist gegeben und ein Umschalter z.B. für Weichenherzstücke ist auch drin.

Hier gibt es die Anleitung: http://www.mtb-model.com/files/produkty ... _EN_DE.pdf

Gruß, Jörg

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 12:57
von zistmeinleben
Moin Jörg,

das heißt mit einem einfachen Magnetartikeldecoder. Der liefert eh Gleichstrom zum Schalten, und die Impulsdauer lässt sich in vielen Digital-Zentralen oder in PC-Programmen einstellen.

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 13:03
von Aki
Hatte das Teil schon mal ausprobiert.
Digital Impulsdauer 500ms reicht.

Da das Teil Endabschaltung hat, habe ich es analog über ein bistabiles Relais geschaltet. Das geht im Prinzip digital auch, wenn die Hard- bzw. Software keine variablen Impulsdauern unterstützt.

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 13:47
von Hagen Sroka
Das Teil ist interessant. Der Preis ist auch okay.

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 14:48
von Klaus M
MP6 und MP7 sollen m.W. mit Impulsen gesteuert werden können.
MP6 mit gemeinsamen Pol (wie Märklin-Weichen)
MP7 durch Umpolung (wie Rokuhan-Weichen)

Klaus

P.S.: Die MP1 gab es in Sinsheim im Fünferpack für 50€

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 14:54
von JuergenT
Hallo

Die MTB 2MP1 sind super kompakte motorische Antriebe, die super für Kleinserienweichen (Ungarn, König, WW usw. geignet sind.
Mit Endabschaltung und daher über Schalter schaltbar (12V DC, Dauerstrom, Minus wird geschaltet).
Bei den Decodern sollte der Ausgang auch die Minus schalten und einen langen Impuls von 1-2 sec (oder kürzer??) einstellbar sein.
Dies Funktioniert bei den SX Decodern von Norbert Martsch, ander weiß ich nicht.
Als Antrieb für Märklinweichen bin ich etwas skeptisch, die sind sehr stark und könnten eine umgbaute M Weiche beschädigen.

Achso, ich habe 6 von den Antrieben im Dauereinsatz auf Flaggstone East Termninal, keine Probleme :mrgreen: :1P:

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 15:07
von REWE
... und der gelbe MP5 hat einen zusätzlichen potenzialfreien Umschalter, insgesamt also 2) und einen aufsteckbaren Anschlussblock mit steckbaren Anschlüssen.
Die Grundmaße sind die gleichen wie schon gezeigt. Lediglich der Anschlussblock mit seinen 12 Anschlüssen ragt (aufgesteckt) ca. 20mm seitlich heraus.

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 16:18
von DocRot
Den MTB MP 1 nehme ich mir nach
Altenbeken vor, damit das Teil auch mit einer
Märklin - Weiche funktioniert.
Dafür wird der original Märklin- Stelldraht benutzt
und angepasst.
Verschiedene Stellwege sind ja zudem einstellbar.

Da sehe ich keine Probleme.



Gruß

Dirk

Re: mtb MP1 / MP5 motorische Antriebe

Verfasst: Do 15. Mär 2018, 16:33
von zistmeinleben
JuergenT hat geschrieben:
Do 15. Mär 2018, 14:54
Hallo

Die MTB 2MP1 sind super kompakte motorische Antriebe, die super für Kleinserienweichen (Ungarn, König, WW usw. geignet sind.
Mit Endabschaltung und daher über Schalter schaltbar (12V DC, Dauerstrom, Minus wird geschaltet).
Bei den Decodern sollte der Ausgang auch die Minus schalten und einen langen Impuls von 1-2 sec (oder kürzer??) einstellbar sein.
Dies Funktioniert bei den SX Decodern von Norbert Martsch, ander weiß ich nicht.
Als Antrieb für Märklinweichen bin ich etwas skeptisch, die sind sehr stark und könnten eine umgbaute M Weiche beschädigen.

Achso, ich habe 6 von den Antrieben im Dauereinsatz auf Flaggstone East Termninal, keine Probleme :mrgreen: :1P:
Moin Jürgen,

wie stark der Antrieb die Weiche stellt ist vom verwendeten Stelldraht und der Stelldrahtlänge abhängig. Den Antrieb kann man auf Stellwege von 3 - 6 + 9mm einstellen. Ich würde den Draht und den Abstand immer so wählen, dass ein leichter Wagen problemlos eine falsch gestellte Weiche aufschneiden kann. Damit macht man die Weiche nicht kaputt und vermeidet Entgleisungen. ;)