81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

alles was hier vorgestellt wird, ist wenn es 1 Jahr alt ist, weder aktuell noch neu.
Daher wird es automatisch gelöscht. Dieser Teil ist auch für unsere Gäste sichtbar !

Moderator: z_peter

1987
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von 1987 » Fr 2. Aug 2019, 21:34

Gute Idee! Ich könnte mir vorstellen, dass es sogar ohne Lösemittel geht, evtl. mit einem Tropfen Wasser. Die Verdünnung könnte ja doch was anlösen und eine noch so winzige Stelle wieder blank machen. Ich werde es ausprbieren, fotografieren und das Ergebnis mit in den Bericht nehmen.


Holger

1987
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von 1987 » Mi 7. Aug 2019, 16:35

So, ich bin kurz vor dem Ziel, habe noch ein paar Fotos zu fertigen und schreibe schon fleißig am Artikel...

Neue Zwischenergebnisse:

1.) Die Demontage der alten Leiter ist eine Fummel- und Geduldsarbeit. Grund ist, dass sich die umgebogenen Enden innen kaum anheben lassen. Ich habe daher auch von außen vorsichtig "den Hebel angesetzt". Das sollte aber nur mit solchem material geschehen, dass den Lack oder die Oberfläche nicht beschädigt.DIe alte Leiter kann man danach quasi wegwerfen, aber die wird eh niemand mehr montieren wollen, der Larrys Ätzteil gesehen hat.

Um die Ätzteilleiter oben gut ansetzen zu können, musste ich die Löcher auf der Oberseite nachbohren, an der Seite waren sie ohne Nacharbeiten nutzbar.

2.) Dank Bohrschablone sind die Positionen der Löcher für die Rangierer-Aufstiegsstangen leicht zu finden. Da aber auch das "Innenleben" der Lok nach Abheben der Haube etwas im Weg ist, gestaltet sich das Führen des Stiftenklöbchens mit dem Bohrer gar nicht so einfach. Die richtige Bohrtiefe habe ich fortlaufend mit einem ausgetrennten Teil geprüft. Und trotzdem passierte es denn doch, dass ich vorne rechts den Umlauf ungewollt durchbohrt habe. Die Stelle ließ sich mit Feuerrot gut ausbessern und ist kaum zu sehen, wenn man nicht um das Malheur weiß. Den optischen Zugewinn durch die Haltestangen im vorderen Bereich war dieses Risiko aber wert.

3.) Larry hat mich neugierig gemacht, was Decals von Hartmann betrifft. Und tatsächlich sind sie schärfer und die roten Pfeile daher besser zu erkennen als bei meinen identischen Nothaft-Decals. Ich werde also ein anderes, offenes Projekt nun mit Hartmann planen und habe schon ein erstes Bild übermittelt. Ergebnis: machbar bei Mitliefern noch fehlender Angaben und eines besseren Bilds zum kleinsten Decals, das zu zeichnen sein wird.

Was ich aber nicht bestätigen kann, dass die Blitzpfeile dieselbe Größe wie der Märklin-Druckbeim Modell aus #81772 haben. Ein Abgleich nach dem Aufbringen lässt sie minimal höher erscheinen - was kein Manko ist, wenn der Abgleich gegen Vorbildaufnahmen erfolgt! Sie ließen sich so für mich sogar besser mit Nothaft vergleichen und bewerten, weil beide Pfeil-Decals dieselbe Größe zeigen.


Unschlüssig bin ich nach wie vor bezüglich der Montage der durchgehenden Kuppelstangen. Ich tendiere aber inzwischen eher zum "Ja", um alles aus dem Modell herauszuholen.


Holger

eXact Modellbau
Beiträge: 3290
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 7. Aug 2019, 16:50

1987 hat geschrieben:
Mi 7. Aug 2019, 16:35
... Die richtige Bohrtiefe habe ich fortlaufend mit einem ausgetrennten Teil geprüft. Und trotzdem passierte es denn doch, dass ich vorne rechts den Umlauf ungewollt durchbohrt habe...
Das ist nicht zu vermeiden, da der Umlauf an der Stelle sehr dünn ist. Das eingeklebte Teil wird aber so viel besser halten, da man das so auch von unten befestigt. ;)

Peter Rogel
Beiträge: 1068
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:44
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Springe, Niedersachsen

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von Peter Rogel » Fr 9. Aug 2019, 17:25

HI
Schilder sind jetzt lieferbar:

https://www.shop.z-railways.de/product_ ... ts_id=2277

lg
Peter

1987
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von 1987 » Di 13. Aug 2019, 15:24

Neuer Zwischenstand:

- Blitzpfeil-Decal ist klarlackversiegelt
- Kuppelstangenteile sind vom Fahrwerk demontiert.

Wenn alles (wieder)zusammengesetzt ist, ist die Lok fertig. Dann gibt es auch ein Foto vom gesuperten Modell. Alles andere wird dann ausführlich in der August-Ausgabe von Trainini behandelt.


Holger

1987
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von 1987 » Di 13. Aug 2019, 22:20

Es ist vollbracht. Hier das erste offizielle Foto der mit Larrys Teilen gesuperten Lok:

Forum.jpg


Holger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Torsten83
Beiträge: 2847
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von Torsten83 » Mi 14. Aug 2019, 07:17

Hallo Holger,

die Optik ist deutlich feiner. Allerdings frage ich mich, ob die erste Achse ein Zahnrad zu weit gedreht eingesetzt ist? Die Stange sieht aus dem Blickwinkel leicht schief (un-parallel zum Rahmen) aus.

Wirst Du die Kanzel auch noch mit Klarlack durchsichtig machen, wie Walter es getan hat?

LG
Torsten

eXact Modellbau
Beiträge: 3290
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 14. Aug 2019, 09:17

Hallo Holger

Es ist ohne Anleitung natürlich immer etwas schwierig. Die Leiter ist verkehrt herum gefaltet. Die angeätzten Biegestellen liegen immer innen im Knick. Dadurch hast Du jetzt die Kletterschutz-Tür spiegelverkehrt. Die beiden Scharniere gehören nach links, und der Verschluss nach rechts. Und die Leiter baut jetzt auch etwas tiefer, ist nicht mehr so kompakt.

1987
Beiträge: 1225
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von 1987 » Mi 14. Aug 2019, 11:20

@Larry
Du merkst aber auch alles... Im Ernst, ich habe die Leiter gefaltet, wie es mir in der Aufsicht des Bleches ("Was ist oben/vorne?") richtig erschien. As ich wegen der Position des Typhons Vorbildaufnahmen heranziehen musste, habe ich es auch sofort gesehen: Anschlag wäre links. Aber da war es zu spät, denn das Neusilber wäre gebrochen, wenn ich es um 180 Grad neu gebogen hätte. Insofern war die Entscheidung leicht, denn aus normalem Betrachterabstand und ohne Vergrößerung fällt der Fehler nicht auf. Geärgert hat es mich für den Moment trotzdem, denn mit kaum einer Lok habe ich mich jemals so intensiv auseinandergesetzt wie mit der V 36. Und da hätte mir der Linkssanschlag, der ja für die Mehrheit der Rechtshänder auch sinnvoll ist, auch noch präsent sein dürfen.


@Torsten
Die Achsen habe ich ja nicht entnehmen müssen. Die Lok fuhr und fährt gut. Insofern sollten die Ritzel nicht versetzt sein. Ich denke, das liegt auf dem Foto eher am Spiel, das die Räder haben. Was ich aber leider feststellen musste: Märklin-seitig wurde an der ersten Achse das Loch zur Aufnahme der Niete leicht verfehlt (es müsste auch die hier gezeigte Seite gewesen sein). Aber mit Kraft geht wohl alles, denn es sind nun zwei Löcher direkt nebeneinander zu sehen, wenn die Stangen abegnommen werden.

Das habe ich aber glücklicherweise "retten" können. Die Niete sitzt jetzt richtig und auch fest. Ein Abfallen droht nicht.


Holger

eXact Modellbau
Beiträge: 3290
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: 81772 Zugpackung „Leichter Güterzug“

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 14. Aug 2019, 11:56

Aber generell kann man sich daran orientieren, dass bei Ätzteilen die eingeätzten Biegelinien immer innen sind. Das sollte man sich als Eselsbrücke merken. Wenn man mal einen alten Bausatz ohne Anleitung findet - mit dieser Eselsbrücke kriegt man ihn zusammen.

Antworten