88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

alles was hier vorgestellt wird, ist wenn es 1 Jahr alt ist, weder aktuell noch neu.
Daher wird es automatisch gelöscht. Dieser Teil ist auch für unsere Gäste sichtbar !

Moderator: z_peter

BlueYellow
Beiträge: 622
Registriert: Mi 29. Dez 2010, 08:14
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Igis

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von BlueYellow » So 22. Apr 2012, 17:35

Hallo Thorsten

Ich habe zwar keine 103er-Packung, jedoch das selbe Problem mit zwei 151er. Da habe ich die Blenden getauscht. Da das günstige eBay Modelle aus frühen Zett-Zeiten geht das natürlich in Ordnung.
viewtopic.php?f=12&t=1805

So richtig ein Unterschied war kaum zu erkennen zwischen denen die hängen bleiben und zwischen der 103er die über die Weichen drüber kam.

:?

Ted.Born
Beiträge: 607
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:18
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Paderborn

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von Ted.Born » So 22. Apr 2012, 18:52

FrankJ28 hat geschrieben:Hallo Theo,
sind die Führerstandsnummern "Klebebildchen", oder täuscht das? Die Großaufnahme ist schon brutal, aber klasse (auch die 103). Hast Du noch so ein Bild der anderen 103er?
Danke und ciao
Frank
Hallo,

das mit den Führerstandsnummern ist mir vorher gar nicht aufgefallen. Es sieht tatsächlich aus als wären das "Aufkleber". Ist mit blossem Auge aber nicht zu sehen. Die Kanten (wenn man überhaupt von Kante sprechen kann) bzw. Übergänge sind so minimal wie bei einem Druck.
Sorry, von der anderen 103 habe ich kein Foto. Ich habe mir die Packung mit jemandem geteilt, da wir jeweils nur Interesse an dem anderen Modell hatten.

Edit: Entgleisen tut meine nicht.

Autopiloth
Beiträge: 85
Registriert: Di 14. Dez 2010, 11:27
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: zwischen EDNY und LSZH

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von Autopiloth » So 22. Apr 2012, 21:04

Hallo Olli,

danke für den Hinweis. Hab daraufhin mal die Loks zerlegt und mir die Drehgestelle einzeln angeschaut und es hinbekommen.
Die Drehgestellblenden waren sozusagen "schlampig" montiert, dh. nicht maximal draufgesteckt an der einen Seite und die Schraube auch lose. Festziehen brachte aber nix,
weil sich die Blende dann weiter durchbog und die Zahnräder einklemmten bevor es richtig fest war.
Ich musste die Blenden mit Druck noch etwas "nachdrücken" und dann schön zentriert die Schraube reindrehen, gerade so fest, dass die Räder noch leicht laufen.
Dann hats geklappt mit der Weichenüberfahrt. Aber es geht wirklich um 100stel.

Thorsten

Amir
Beiträge: 735
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 20:08
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von Amir » So 29. Apr 2012, 11:23

Hallo,

habe mein SET auch bekommen. Bestelldatum war 16.05.2010.Die Pantos bleiben auch oben. Zertifikatnummer ist 376. Was habt ihr denn so für Zertifikatennummern?

jerkel
Beiträge: 3866
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von jerkel » Fr 4. Mai 2012, 15:07

Hallo,

die noch bei mir am Lager befindlichen Sets haben die Zertifikatsnummern:

159
459
580
608

Ein Set bekomme ich noch...

Die Auflage war ja laut Zertifikat 700 Stück.

Gruß, Jörg

bernydoz
Beiträge: 286
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 21:00
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Metropolregion Nürnberg

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von bernydoz » Fr 4. Mai 2012, 20:33

Hallo,
ich habe mein Set jetzt auch.
Es hat die Nummer 310.
Grüße
Bernhard

jerkel
Beiträge: 3866
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von jerkel » Do 10. Mai 2012, 15:10

Gerade kam das ausstehende Set:

Zertifikatsnummer ist 170

Gruß, Jörg

Amir
Beiträge: 735
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 20:08
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von Amir » Do 10. Mai 2012, 17:06

Bin mal gespannt wer die Nummer 103 halten darf :bravo:

jerkel
Beiträge: 3866
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 20:45
Wohnort: Marsberg
Kontaktdaten:

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von jerkel » Do 10. Mai 2012, 17:33

Oder 206, weil es zwei 103er sind? Oder 106, weil es eine 103 und eine E03 ist?

Gut jetzt, nicht schlagen .

Gruß, Jörg

Andreas
Beiträge: 590
Registriert: Di 14. Dez 2010, 09:46
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: 88175 -Jubiläumspackung mit BR 103.0 ist da

Beitrag von Andreas » Mi 16. Mai 2012, 10:49

Hallo,

ich möchte euch gerne meine Erfahrungen mit den beiden Sets von meinem Händler mitteilen. Die Zertifikat-Nummern sind 171 und 190.

Packung 1:
Hier lief die 103.0 bereits aus der Packung ganz annehmbar, nach der Grundreinigung und neuem Schmieren mit Trockenschmiermittel läuft sie nach meinem Empfinden gut. Aber an die V300 kommt sie nicht ran. Die Anfahrspannung liegt bei rund 2V und stabiler ruckelfreier Lauf ist ab ca. 2,5V möglich. Die Geräuschkulisse ist aber recht hoch.

Bei der 103.1 sieht es aber anders aus. Dieses Modell lief aus der Packung nicht gut. Die Anfahrspannung liegt bei >3,5V und ein ruckelfreier Lauf ist erst ab 5V möglich. Darunter ist der Lauf sehr ungleichmäßig und sie bleibt ohne Grund immer wieder stehen. Auch diese Lok habe ich komplett zerlegt, gereinigt und neu geschmiert. Die Drehgestelle laufen danach leicht (laufen ohne Druck auf einem Stück Holz geschoben), aber auch diese Aktion hat keine Verbesserung der Fahreigenschaften gebracht. Die Anfahrspannung ist zwar leicht gesunken, aber gleichmäßig, ruckfrei und ohne Stehenbleiben ist immer noch erst >4V möglich. Ich habe keine andere Erklärung, als dass der Motor einfach zu schwach ist, denn das komplett montierte Getriebe lässt sich mit dem Schraubenzieher leicht drehen. Alternativ könnten es auch "eiernde" Zahnräder sein, denn das Rucken ist immer nach etwa einer Radumdrehung. Ich selbst kann das jedenfalls nicht beheben, da ich keinen expliziten Fehler finde.

Packung 2:
Bei dieser Packung sieht es bei beiden Modellen ähnlich aus, wie bei der oben beschriebenen 103.1. Auch diese Modelle fahren eher widerwillig und erst bei >5V annehmbar. Eine Reinigung habe ich mir hier gespart, da diese Packung eh zurück zum Händler geht. Aber ich denke auch hier hätte es nicht viel gebracht.

Fazit:
Packung 2 geht mit Beschreibung meiner Erfahrungen zurück an den Händler. Vielleicht will er die Packung selbst gleich einsenden und überprüfen lassen. Packung 1 werde ich behalten, aber die 103.1 muss eine Ehrenrunde drehen. Drückt mir die Daumen, dass Märklin den Fehler beheben kann. Bei 4 anderen Loks haben sie es nicht geschafft. Aber noch ist ein Funken Hoffnung bei mir vorhanden, aber es nieselt schon eine ganze Weile darauf. :D

Antworten