3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Alle allgemein interessanten Hinweise zum Thema Spur Z
Sichtbar auch für Gäste !

Moderator: z_peter

Forumsregeln
Beiträge in diesem Bereich sind auch für Gäste sichtbar
easy01
Beiträge: 16
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:26
Modellbahn: N (1:160)

3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von easy01 » Di 30. Okt 2018, 17:47

Hallo,
da ich, wie hier gezeigt: https://f.z-freunde-international.de/vi ... 51&t=12647, in Zukunft meine N-Modelle nach und nach auch in Z auflege, will ich mich mal zum Thema 3D-Druck für den Maßstab 1:220 zu Wort melden. Vielleicht können ja Andere, die auch im 3D-Druck für diese Nenngröße tätig sind, hier auch ihre Anmerkungen machen, so dass vielleicht auch Modellbauer, die nicht selber drucken können/wollen, einen Eindruck bekommen, was machbar ist und was vielleicht (noch) nicht.

Ein Teil der folgenden Bemerkungen würde auch in den Thread 'neue Preise bei shapeways seit 22.10.2018' passen, aber ich wollte den Beitrag nicht verwässern.

Von 2010 bis 2012 ließ ich die Teile meiner ersten 3D-Druckbausätze auch bei Shapeways drucken (wo sonst, damals...).

Aus Gesprächen mit Mitarbeitern von Shapeways damals war leicht zu erkennen, dass das dortige Geschäftsmodell nicht vorsah, dass Kleinserienherstelle einfach Teile drucken lassen und sie dann mit eigenen Bausätzen auf eigene Rechnung vermarkten. Shapeways wollte bei jedem gedruckten Teil mit verdienen, was ja legitim ist, da sie neben dem Druck ja auch die Logistik übernehmen. Nur --- für mich als Kleinserienhersteller blieb da keine Gewinnspanne.

Da außerdem Lieferzeiten und einiges andere mir nicht passten, bin ich dann 2013 ins kalte Wasser gesprungen und habe eine Stratasys-3D-Druckmaschine gekauft (riesig, schwer (110 kg!) aber richtig schnell, schweineteuer (23.000,- EUR damals) und im Ergebnis mit FUD vergleichbar). Diese Maschine läuft immer noch, aber 'nur' für N und TT. Für Z ist das Material zu spröde. Deshalb habe ich lange Jahre nicht für Z gearbeitet. Seit etwa einem Jahr laufen jetzt zwei weitere Drucker (LCD) mit Flüssigresinen und nun ist das Drucken von Modellen für Z schon in ganz anderem Maße möglich! Hat man die richtige Resin-Mischung, sind auch noch 0,3 (!) mm frei stehende Frontscheibenrahmen von Modell-Cabrios stabil genug, um sie gefahrlos zu bemalen und auf die Anlage zu stellen.

Das Drucken in Z ist also realisierbar; fehlen nur noch die entsprechenden 3D-Konstruktionen. Da liegt der Knackpunkt und deshalb ist Shapeways auch sehr erfolgreich, denn dort stellen viele, viele Konstrukteure ihre Druckdateien ein und die Interessenten , die keine eigenen 3D-Konstruktionen erstellen können, werden via Shapeways bedient.

Soweit erst mal ein paar Bemerkungen aus meiner Sicht. Würde mich freuen, wenn eine rege Diskussion zum Thema zustande käme.

Noch eins:
Falls hier im Forum nicht gern gesehen wird, wenn sich ein Kleinserienhersteller wie ich in die Diskussion einbringt (was ja zwangsläufig immer auch ein bisschen Werbung für meine Firma darstellt), dann sagt mir einfach bescheid --- dann halte ich die Klappe und lese nur mit... ;-)

Viele Grüße,
Edgar von etchIT-Modellbau

Torsten83
Beiträge: 2248
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von Torsten83 » Di 30. Okt 2018, 17:52

Hallo Edgar,

danke für Deinen Bericht. Ich freue mich sowohl über Dein Angebot, auf der Messe in Dresden (?) habe ich Deinen Stand schon mal gesehen, glaube ich...
Hier ist Werbung von und mit Kleinserienherstellern generell gerne gesehen, siehe: Freudenreich, Gerd Kurz oder auch Sonderserien für den 1zu220-Shop - solange Du nicht bei jedem Stammtisch schreibst, dass es nun dein neues Golf-Cabrio als Modell zu kaufen gibt und du somit den gleichen Werbebeitrag 10x postest hält sich das wohl alles im Rahmen ;)

Gruß,
Torsten

norm24
Beiträge: 2152
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 22:22
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von norm24 » Di 30. Okt 2018, 18:59

Ich denke Edgar Du bist aktuell der Einzige, der im Bereich 3D-Druck als Kleinserienhersteller antritt.

Für mich und viele Andere ist es eher die Möglichkeit eigene Wunschmodelle umzusetzen. Wenn dann andere auch Interesse haben, ist das schön und gibt einem die Möglichkeit, die eigenen Kosten zu reduzieren. Gewinne lassen sich so nicht machen, dann darf man nicht die eigenen Wünsche in den Vordergrund stellen.

Genau hier ist der Unterschied. Mein Angebot war ein "Abfallprodukt" während meiner Berufstätigkeit. Wer gleichzeitig auf 5 Profi CAD Systemen fit sein will, muss diese auch dann benutzen, wenn der aktuelle Auftrag gerade anderes verlangt. Jetzt wo ich schon einige Jahre im Un-Ruhestand bin, ist es einfach nur noch Hobby. Daher helfe ich auch mal dem Einen oder Anderen wenn es gerade passt.

Es ist an Dir, Dich so zu Positionieren, das man Deine Beiträge nicht als Spam entfindet.

zdrada69
Beiträge: 298
Registriert: So 27. Mai 2018, 22:43
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von zdrada69 » Di 30. Okt 2018, 21:48

Ich habe zwei deiner Modelle auf der Hobbymesse in Liepzig gekauft. Ich arbeite gerade an ihnen und ich mag sie wirklich - besonders MAN Kieper. Sie werden wirklich eine schöne Ergänzung zu meiner Modelleisenbahn sein. Es ist immer gut, frische Informationen über Modelle von kleinen Produzenten zu haben.

I bought two of your models on Liepzig Hobby Fair. I am working on them at the moment and I really like them - especially MAN Kieper. They will be really nice addition to my model railroad. It is always good to have fresh information about models of small producers.

Pawel

easy01
Beiträge: 16
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:26
Modellbahn: N (1:160)

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von easy01 » Mi 31. Okt 2018, 09:18

Hallo,
OK - dann werde ich mich hier gern beteiligen und immer wieder mal was posten, wenn mir Neues zum Thema 3D-Druck über den Weg läuft.

Falls es in Z-Größe so etwas wie Das-Absolute-Müsste-Endlich-Mal-Jemand-Realisieren-Modell gibt, das aber bis jetzt noch von keinem Hersteller geliefert wird, dann könnte ich gerne bei der Verwirklichung hier im Forum mithelfen. So etwas waren vor nicht allzu langer Zeit im TT-Board beispielsweise ein moderner Niederflurbus und ein Reisebus --- gab's in TT nicht, gibt's jetzt; Forumsmitglieder haben Massskizzen und Bilder beigesteuert und so entstanden die beiden Busse in einer Kleinserie sowohl als Bausatz, als auch als Fertigmodelle.

Nur mal so als Denkanstoß,

Grüße,
Edgar

norm24
Beiträge: 2152
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 22:22
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von norm24 » Mi 31. Okt 2018, 17:33

https://f.z-freunde-international.de/vi ... ug#p157718
Klaus M hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 12:18
Wann gibt's den als Modell?

Klaus
Nur so mal zum vorgenannten Thema, ein aktuelles Beispiel. Für Jörg Erkel arbeite ich zur Zeit an diesem Fahrzeug.

Original

Die ersten Probedrucke sind gemacht und auch die Ätzteile für die ersten Modelle sind hier. Als nächstes werden die Decals entstehen.
Das Modell wird es dann als Bausatz bei Jörg im shop geben. So in etwa soll es dann mal aussehen.

Modell
Ich hoffe es findet zuspruch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

wernerle2
Beiträge: 1947
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:56
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von wernerle2 » Mi 31. Okt 2018, 17:41

In Zeiten, wo die Suchtbeauftragte der Bundesregierung alle Hände voll zu tun hat, finde ich einen Bierlieferwagen mit Blaulicht etwas daneben.

EDIT: Hatte noch was vergessen.

;) ;) ;)
Zuletzt geändert von wernerle2 am Mi 31. Okt 2018, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.

norm24
Beiträge: 2152
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 22:22
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von norm24 » Mi 31. Okt 2018, 17:47

Das die Suchtbeauftragten so viel zu tun haben, liegt doch nicht an dem Lieferwagen mit Blaulicht. Da sind doch eher die Ofiziere, die da zu wenig Aufgaben verteilen. :d+w:

zdrada69
Beiträge: 298
Registriert: So 27. Mai 2018, 22:43
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von zdrada69 » Mi 31. Okt 2018, 19:13

Fertige Modelle:

Finished models:

IMG_7311.JPG
IMG_7314.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Andre
Beiträge: 2989
Registriert: So 12. Dez 2010, 23:10

Re: 3D-Druck und Modelle in Nenngröße Z

Beitrag von Andre » Mi 31. Okt 2018, 19:41

Toller MAN ... :bravo:

Gruß André

Antworten