Eine Ära geht zu Ende

Alle allgemein interessanten Hinweise zum Thema Spur Z
Sichtbar auch für Gäste !

Moderator: z_peter

Forumsregeln
Beiträge in diesem Bereich sind auch für Gäste sichtbar
graetz777
Beiträge: 511
Registriert: Di 25. Jun 2013, 01:32
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von graetz777 »

WalterSchmidt hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 13:45
Auf Grund der Erweiterung des BW Krefeld wurde unter anderem das Z-Stübchen geschlossen.
Was heisst "wurde"? Von jetzt auf gleich zu? Keine Frist? Nichts?

Ich wollte Deine Anlage immer besuchen, es hatte sich einfach nur noch nicht ergeben. Wirklich ärgerlich. Man sollte halt nichts auf die lange Bank schieben.

+++WalterSchmidt+++
Beiträge: 636
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 05:34
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Gummersbach

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von +++WalterSchmidt+++ »

Wer es nicht geschafft hat in 12 Jahren vorbei zu schauen, hatte auch kein wirkliches Interesse.

graetz777
Beiträge: 511
Registriert: Di 25. Jun 2013, 01:32
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von graetz777 »

WalterSchmidt hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 06:39
Wer es nicht geschafft hat in 12 Jahren vorbei zu schauen, hatte auch kein wirkliches Interesse.
Es ist schade, dass Du das so siehst. Bei mir ist es aber so, dass ich schon öfter in der Nähe von Krefeld war, aber halt nie am Wochenende zu den Zeiten, wenn Du geöffnet hattest.
Ich bin auch beruflich öfter in Hamburg und nutze dann die Zeit, ins MiWuLa zu gehen. Weil es dann eben auch geöffnet hat.
Entsprechend habe ich aber Deine Fotos und Videos verfolgt und ich hoffe, dass Du die Anlage irgendwie erhalten kannst. Ist ja schliesslich sowas wie ein Lebenswerk.

Klaus Neumann
Beiträge: 530
Registriert: Do 20. Jul 2017, 20:19
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von Klaus Neumann »

Hallo Andreas,

wenn einem was wichtig ist, kriegt man fast alles gebacken. Immer zu sagen, es hat halt nicht geklappt, ist mir zu einfach.
Walter kann dir bestimmt sagen, ob es noch eine Möglichkeit gibt, die Anlage anzuschauen.

GrüZZe
Klaus

1987
Beiträge: 1477
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von 1987 »

Hallo Walter,

das ist wirklich ein Schlag ins Kontor, gerade auch angesichts der vielen investierten Freizeit. In der Tat wird es eine Herausforderung, so schnell eine echte Alternative zu finden - immer vorausgesetzt, Du möchtest das auch.

Aber ich bitte Dich auch zu bedenken, dass Du das von Anfang an nicht als ein kommerzielles Projekt (im Sinne einer "Schauanlage") gestaltet hast. Es gab ja keine fest kommunizierten Öffnungszeiten oder gar einen Eintritt und schon gar nicht eine "professionelle" PR. Was ich damit meine: Außerhalb dieses Forums und unserer Spur-Z-Gemeinde hat kaum jemand vom Z-Stübchen gewusst, selbst eine Touristeninformation (sofern Krefeld überhaupt eine hat, das weiß ich nämlich nicht) hätte dazu bestimmt keine Informationen gehabt. Das ist kein Vorwurf, weil es eine eine ganz persönliche Entscheidung ist; vermutlich wärst Du mit 100 Besuchern am Öffnungstag weniger glücklich geworden als mit dieser familiären Atmosphäre. Für mich jedenfalls war genau das immer mal wieder ein Grund, nach Krefeld zu fahren und sich dort mit Dir, Thomas (und Ehefrau), Torsten und Klaus zu treffen - habe ich noch jemanden vergessen?

Vor diesem Hintergrund bitte ich Dich (und vor allem auch Klaus!) nun auch, keine Urteile darüber zu fällen, warum jemand nie ins Z-Stübchen gekommen ist. Ich habe früher Dienst im "Z Club 92 Museum" in Bochum-Riemke geschoben. Das hat mir durchaus Spaß gemacht, denn mal rief Michael Bahls an (den ich damals kaum kannte und vor dessen Können ich einen Heidenrespekt hatte) und wir haben eine oder zwei Stunden gequatscht, mal kam einer der anderen aus dem Team vorbei und sonst habe ich den ganzen Tag lang nur gelesen oder etwas gebastelt, das ich mir mitgenommen hatte. Besucher kamen samstags selten und sonntags mit Glück mal ein oder zwei. Das hat mich damals auch stets gewundert.

Im Rückblick möchte ich aber auch anerkennen, dass sich schon die Frage stellt, wie viele Kilometer die Anreise lohnt, wenn jemand nicht zufällig in der Nähe ist oder dort Verwandtschaft hat. Es sollte dann auch mit etwas kombiniert werden können.

Wenn Du weitermachen magst, eine geeignete Räumlichkeit findest und Dir an mehr Besucherzuspruch gelegen ist, dann solltest Du Dir mal Gedanken über einen konzeptionellen Rahmen inklusive Öffentlichkeitsarbeit machen. Dabei kann ich gerne auch helfen. Perfekt wäre aus meiner Sicht zum Beispiel, wenn sich die Anlage in einem nicht anderweitig genutzten Museumsraum wiederaufbauen ließe. Wenn es ein Museum mit ausreichend Besucherstrom und passendem Bezug ist (Heimat- und/oder Technikgeschichte, Verkehrsgeschichte, Geographie o.ä.), wäre es ein zusätzlicher Mehrwert für Besucher, wenn die Anlage am Wochenende ergänzend zugänglich gemacht wird. Gibt es so etwas vielleicht in räumlicher Nähe zu Deinem Wohnort?


Holger

+++WalterSchmidt+++
Beiträge: 636
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 05:34
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Gummersbach

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von +++WalterSchmidt+++ »

Hallo Holger,

dem widerspreche ich zum Teil,

Laut meinem Vertrag mit dem Bw durfte ich keine Eintrittsgelder nehmen.
Über Spendengelder habe ich mich immer gefreut.

Aber andere Vereine haben es geschafft vorbeizukommen ( sogar am Wochenende ) sogar aus Spanien sogar waren Leute der HO und Spur N da
die die Z Foren nicht kennen.
Die Presse und die Stadt Krefeld wollten nichts unternehmen, das war schon wie noch die Spur 1 Team Hagen mit über 730 qm Ausstellungsfläche
vorhanden war.

Im übrigen war das Z-Stübchen schon im ZFE bekannt.

Daher stehe ich dazu was ich geschrieben habe. Hier Fotos von alten Bekannten wo ich heute noch mit schreibe.

Ps. musste auch wie jeder anderer der Woche über meiner Arbeit nachgehen.
Dateianhänge
DSCN1473.JPG
DSCN1474.JPG

Mattias Mirza
Beiträge: 1987
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:59
Wohnort: Hessen

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von Mattias Mirza »

Eigentlich wollten die Leute hier doch nur Walter ihr Bedauern ausdrücken, dass sein Z-Lebenstraum platzt oder zumindest einer sehr ungewissen Zukunft entgegensieht. Schade, dass dies nicht ausreicht, stattdessen müssen sie sich auf einmal rechtfertigen. :?
Gruß
Mattias

David
Beiträge: 453
Registriert: So 2. Dez 2012, 17:43
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Ried-Brig

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von David »

Lieber Walter

Mir tut‘s echt leid für dich und dein Lebenswerk.
Ich hoffe es findet sich eine baldige Lösung deine Anlage irgendwie zu erhalten.
Wünsch dir viel Kraft und Glück dazu.

Grüsse aus der Schweiz
David

PS: habe deine Beiträge immer mit Spannung verfolgt.

graetz777
Beiträge: 511
Registriert: Di 25. Jun 2013, 01:32
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Renningen
Kontaktdaten:

Re: Eine Ära geht zu Ende

Beitrag von graetz777 »

Mattias Mirza hat geschrieben:
Mo 9. Dez 2019, 20:37
Eigentlich wollten die Leute hier doch nur Walter ihr Bedauern ausdrücken, dass sein Z-Lebenstraum platzt oder zumindest einer sehr ungewissen Zukunft entgegensieht. Schade, dass dies nicht ausreicht, stattdessen müssen sie sich auf einmal rechtfertigen. :?
Gruß
Mattias
Rechtfertigen muss sich hier keiner. Manchmal ergibt es sich eben nicht. Punkt. Das ist keine irgendwie geartete Wertung. Aber auch ein Modellbahnverein aus Spanien kommt sicher nicht ausschliesslich nur wegen des Z-Stübchens nach Deutschland und reist dann sofort wieder ab.

Für mich bedeutet es eben, dass ich Pech habe und diese Anlage nicht mehr live sehen werde. Vielen anderen wird es genauso gehen.

Wie schwierig es ist, so eine Anlage weiter zu erhalten oder zugänglich zu machen, also passenden Raum zu finden, sieht man bei mir "um die Ecke" mit der Anlage von Wolfgang Frey (http://begleitbuero.de/das-wolfgang-frey-projekt/), die zwar einen neuen Raum gefunden hat, der aber von der Größe nicht ausreicht, um die gesamte Anlage aufzubauen.

Daher drücke ich Walter die Daumen, dass sich eine Lösung findet.

Antworten