Märklin - Ungarn

Alle allgemein interessanten Hinweise zum Thema Spur Z
Sichtbar auch für Gäste !

Moderator: z_peter

Forumsregeln
Beiträge in diesem Bereich sind auch für Gäste sichtbar
Antworten
Maerklin-Z
Beiträge: 100
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 07:27
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Märklin - Ungarn

Beitrag von Maerklin-Z »

Hoffe es geht in Györ bald weiter:
---
Ungarn öffnet Grenze für Geschäftsreisen aus Österreich
Geschäftsreisende aus sechs Staaten, darunter auch Österreich, können wieder nach Ungarn einreisen, wie das Justizministerium in Budapest heute laut der Nachrichtenagentur MTI verlautbarte.
Die anderen Staaten sind der Verordnung zufolge Deutschland, Polen, die Slowakei, Tschechien und Südkorea. Aus diesen Ländern dürfen Reisende demnach zu Geschäftszwecken einreisen. Die Regel gilt auch für die Einreise von ungarischen Staatsbürgern von Geschäftsreisen aus den genannten Staaten, so sie Angestellte von Firmen aus Ungarn oder den sechs Staaten sind, die mit mindestens einem Unternehmen aus einem der anderen Staaten Geschäftsverbindungen unterhalten.
red, ORF.at/Agenturen
---

Mark
Beiträge: 150
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 09:08
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von Mark »


mardiz
Beiträge: 124
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 17:26
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Berlin

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von mardiz »

Dann bin ich mal darauf gespannt, wie sich das auf die Liefertermine auswirkt!

Zoltan
Beiträge: 2210
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von Zoltan »

Das in der Mitte des Films gezeigte Unimog ist eine Zumutung.
Die echten "Schienenräder" hängen in der Luft, und Spurkranzräder hinter den Reifen, nicht mal ordentlich versteckt... scheusslich. Das ist nicht Modellbahnkompromiss, das ist Schlamperei. Brawa konnte es beim Lokomotor ordentlich machen?
Und ehe einer Steine wirft: das ist keine Märklinbashing, das ist Fakt, dass das so unmöglich ist. Hut ab vor der Produzierung des TEE, aber der Unimog ist so nicht akzeptabel. Sorry.

Torsten83
Beiträge: 3586
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von Torsten83 »

Hallo Zoltan.

Sehe ich so, dass hätte man besser machen können, aber...
1. Zum einen, das zeigte auch die Abbildung, was einen da (technisch/optisch) erwartet:
Bild
Kunden wussten, was sie vorbestellten, wenn sie sich denn das Bild angesehen haben...
2. Das Modell stammt doch eigentlich von Viessmann, so ist es auch im Katalog markiert - gut, Märklin müsste es nicht in sein Programm aufnehmen.
3. wird es einigen zum spielen dennoch vollkommen ausreichen. Je nachdem wie weit das Modell weg ist, ist das doch vermutlich nur mehr wenig auffällig. Wenn es das so in Z gäbe, würden wir hier alle Applaus zollen...

Hier das original DC Modell von Viessmann:
Bild

Ansonsten freut es mich zu hören, dass es (auch) bei Märklin wieder los geht :)

LG
Torsten

eXact Modellbau
Beiträge: 4032
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von eXact Modellbau »

Ich mag mich täuschen, aber bei dem Viessmann-Foto wirkt der Spurkranz kleiner als im Video. RP25?

Wahrscheinlich hat man auf Funktionssicherheit und Spielwert gesetzt, was aber prinzipiell in Ordnung ist. Aber für vorbildorientierte Modellbahner ist das nix. Aber das sind eh fast alles Gleichstromer. So what?

Torsten83
Beiträge: 3586
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von Torsten83 »

Hallo Larry,

eben, für Märklin Spielbahner ist es ein betriebssicherer Spurkranz - wer sowieso total vorbildgetreu unterwegs ist, kann sich das Teil ohnehin nicht kaufen: auch ein RP25 Spurkranz ist hier schlicht nicht vorbildlicher ;) weniger falsch als falsch gibt es letztlich nicht.

Das Märklin System wird nach wie vor geschätzt, weil es eben seit Jahrzehnten schlichtweg betriebssicher ist, auch wenn man sich nicht so für komplizierte Schaltungen interessiert, wenn man nicht so super Foto realistische Anlagen bauen kann, wenn man einfach ordentliche Modelle in Aktion erleben möchte.
Treue "Best Ager" und Semester darüber hinaus, erfreuen sich an (teuren) Schnick-Schnack-Modellen, die auf ihren Blechgleisen aus der Jugend immer noch zuverlässig Spielvergnügen bringen - daran ist nichts verwerflich.

Eben drum, ist es gut, dass Märklin bei diesem Produkt auf einen größeren Spurkranz setzt, der für mehr Betriebssicherheit sorgen wird. Vermutlich werden die meisten, die wirklich damit "spielen" sprich die Funktionen in einem Betrieb auf einer Anlage nutzen AC-Bahner sein. Jedenfalls kommt mir dieser Eindruck, je mehr H0-Foren und YT-Videos ich gucke.

LG
Torsten

Joachim
Beiträge: 1532
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 11:48
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: München

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von Joachim »

Jetzt seid mal nicht so streng mit dem Unimog, is ja eh nich unsere Spur. :d+w:

:lieb: ach nö :Blind: Joachim

Zoltan
Beiträge: 2210
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 13:06
Modellbahn: LGB (1:22,5)
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Märklin - Ungarn

Beitrag von Zoltan »

Wäre aber super in Z :)

Antworten