88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Alle allgemein interessanten Hinweise zum Thema Spur Z
Sichtbar auch für Gäste !

Moderator: z_peter

Forumsregeln
Beiträge in diesem Bereich sind auch für Gäste sichtbar
kellerz
Beiträge: 254
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 12:38
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von kellerz » Mi 20. Jun 2012, 08:56

Rolf Haschke hat geschrieben:Habt Ihr mal einen längeren Fahrtest gemacht?

Meine 120er hatte nach ca 15 Minuten nen heißen Motor und lief eher bescheiden....

Wie schauen die Fahreigenschaften der 243 aus?
Irgendwie fehlt mir eine exaktere Definition eines "heissen" Motors. Eine gewisse Erwärmung ist doch wohl normal, aber wo ist die Grenze zum Defekt?
Ok, mir ist mal vor vielen Jahren mangels Aufmerksamkeit ein TEE-Gehäuse so heiss geworden, dass es sich verzogen hat und schmerzfreies Anfassen nicht mehr möglich war - das ist in jedem Fall zu heiss ;-)
Im normalen Betrieb zeigen aber alle Loks bei ähnlicher Belastung eine unterschiedliche Erwärmung (bauartbedingt durch die Getriebeform oder z.B. ob 3- oder 5-Poler). Wo zieht ihr da die Grenze?

Gruss, Stefan

eXact Modellbau
Beiträge: 3117
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von eXact Modellbau » Mi 20. Jun 2012, 09:03

Moin

Die alten Dreipoler sind doch selbst bei Dauerbetrieb nur lauwarm geworden. Allerdings kann ich nur Dampfloks beurteilen, und die sind ja etwas besser belüftet.

Klaus M
Beiträge: 1509
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 10:44
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Metz-/Möhr-ingen

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von Klaus M » Mi 20. Jun 2012, 09:14

Meine ist gestern die erste Hälfte der zweiten Halbzeit vorwärts und die zweite Hälfte rückwärts gefahren. Danach konnte man sie noch gut anfassen.

Klaus

Rolf Haschke
Beiträge: 984
Registriert: So 12. Dez 2010, 11:07
Wohnort: Siegen

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von Rolf Haschke » Mi 20. Jun 2012, 09:37

Und genau das war/ist bei meiner 120er nicht möglich.

Sie ist Anfangs gefahren, ganz ok, je länger sie unterwegs gewesen ist, desto schlechter ist sie durch die Kurven gefahren.

Ich glaube eine genaue Definition von Heiß gibt es dabei nicht. Aber wenn man einen Motor nur weniger als drei Sekunden anfassen kann weil man sich sonst die Finger verbrennt, dann geht der Motor nicht mehr als lauwarm durch... ;-)

norm24
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 22:22
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von norm24 » Mi 20. Jun 2012, 10:02

Die Anschaffung eines Infrarot-Thermometers ( ab ca. 15 Euro ) könnte hier helfen.
Die Temperatur des Motors sollte nicht über 70 Grad liegen. Dann ist er sicherlich viel zu heiß.
Loks mit Metall-Gehäuse kann man bei 50 Grad schon nicht mehr anfassen. Kunststoffgehäuse aber schon.
Ein gut gewarteter Motor wird wohl eher bei 40 Grad maximal liegen.

Rolf Haschke
Beiträge: 984
Registriert: So 12. Dez 2010, 11:07
Wohnort: Siegen

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von Rolf Haschke » Mi 20. Jun 2012, 10:30

Bei einem neuen Motor sollte eigentlich nach ca. 1 Std Fahrt noch keine Wartung nötig sein.

Hinzukommen die immer schlechter werdenden Fahreigenschaften mit zunehmender Erwärmung.

Was aber zur Zeit wohl nur ein Problem der Gussgestellen der 120er Familie betrifft.

norm24
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 22:22
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von norm24 » Mi 20. Jun 2012, 10:50

Rolf Haschke hat geschrieben:Bei einem neuen Motor sollte eigentlich nach ca. 1 Std Fahrt noch keine Wartung nötig sein.

Hinzukommen die immer schlechter werdenden Fahreigenschaften mit zunehmender Erwärmung.

Was aber zur Zeit wohl nur ein Problem der Gussgestellen der 120er Familie betrifft.
Ja Rolf da hast Du recht. Die schlechter werdenden Fahreigenschaften mit zunehmender Erwärmung zeigen das hier die Erwärmung nicht unbedingt durch den Motor erfolgt.
Offensichtlich gibt es Lagerstellen oder Getriebestufen die nicht optimal laufen und Reibungswärme erzeugen. Bei der Erwärmung wird vermutlich das Spiel noch verringert.
Es könnte z.B. die Schnecke zu wenig Spiel haben.

Andreas
Beiträge: 584
Registriert: Di 14. Dez 2010, 09:46
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von Andreas » Do 28. Jun 2012, 19:20

Hallo,

auch meine 243 ist inzwischen eingetroffen. Optisch wie immer erste Sahne, und dieses Mal haben mich auch die Laufeigenschaften positiv überrascht. Die Anfahrspannung ist ordentlich, die Regelung gut, nur das Fahrgeräusch ist das gräßlichste, das ich bisher gehört habe. Da zieht's einem die Plomben aus den Zähnen.
Ein Langzeittest steht noch aus, wenn auch die Temeratur in Ordnung ist, kann das Modell ohne Extrarunde bleiben. :bravo:

E18
Beiträge: 494
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 18:44
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von E18 » Do 28. Jun 2012, 20:05

-rasten die Stromabnehmer ein ?????


Gruß

H-G

WalterSchmidt
Beiträge: 543
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 05:34
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Gummersbach

Re: 88436 wird ausgeliefert (BR 243 DR)

Beitrag von WalterSchmidt » Do 28. Jun 2012, 20:25

Hallo H-G,
schaue , die Lok hat 30 Min. ohne erkennbaren Schwächen überstanden und die Stromabnehmer rasten ein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten