Streik bei der DB angekündigt

Webcams und anderes zum Vorbild. Sichtbar auch für Gäste !

Moderator: hafenbahnhof

Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Antworten
Torsten83
Beiträge: 4221
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Streik bei der DB angekündigt

Beitrag von Torsten83 »

Hallo,

gab Jahre, da hat es die meisten wohl mehr gejuckt, denn bisher hört man letztlich fast nix dazu: GDL und DB AG sind sich nicht einig geworden, nun wird nach 6 Jahren zeitnah mal wieder größer gestreikt. Das meldete der RBB (und weitere) bereits vor ein paar Tagen: https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag ... ungen.html

Glück für viele, dass die GDL jetzt streikt - so trifft es erheblich weniger Menschen, als in guten Zeiten.
FLIX startet zum Glück nun auch zeitnah wieder durch und bietet damit weiterhin eine planbare Grundmobilität. Auf Rennstrecken auch mit den leider nur noch unklimatisierten neuen FLIXTRAIN-Wagen (die ehemalige locomore Wagen wurden an SRI zurück gegeben). Freut mich für die vielen Bus-Unternehmer, dass die Busse so besser gefüllt werden nach der langen Durststrecke. Da werden viele doch jeden Euro extra sehr gut gebrauchen können.
Eurowings hat hingegen noch nicht reagiert, plant viele Inlandsflüge erst für den Zeitraum ab August. Im Zweifel werden sie Maschinen wohl schneller wieder einsetzen können oder auf Wet-Lease setzen können.

LG
Torsten
Torsten83
Beiträge: 4221
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Streik bei der DB angekündigt

Beitrag von Torsten83 »

Hallo.

Die Streiks bei der DB rücken näher: https://www.t-online.de/finanzen/news/u ... nger-.html Wer jetzt noch Bahntickets für den Urlaub bucht und sich darauf verlässt, ist irgendwie selber schuld :|

Dabei erscheinen die (bereits abgespeckten) Forderungen der GDL 2021 nun doch wirklich nicht überzogen:
Das bedeutet: In diesem Jahr eine Einkommenserhöhung um 1,4 Prozent und 2022 um 1,8 Prozent. Die Laufzeit des Tarifs wäre dabei auf 28 Monate ausgelegt. Dazu möchten wir einen Corona-Bonus von 600 Euro, statt – wie ursprünglich gefordert – 1.300 Euro.
1,4 und 1,8 % ist gerade mal ein Inflationsausgleich. Die 600 EUR Bonus scheinen wohl eine streichbare Spielmasse? Erstaunlich das hier nur mit "möchten" formuliert ist, eine auffallend schwache (im Sinne von weich) Forderungsformulierung.

Am Selbstbild könnte Herr Weselsky vielleicht mal reflektieren, warum so viele den Hass auf ihn in Person projizieren... mag das noch eine Nachwirkung von 2015 sein? Schon erstaunlich, dass auch 6 Jahre nach dem großen Streik, sowohl der Streik als auch seine Person im Gedächtnis vieler bleiben und die Bahn ja gefühlt eh, entweder ausfällt oder "mal wieder" bestreikt wird.
Und dennoch sind Sie der Buhmann. Wie kommt es dazu, warum werden Sie offenbar immer wieder missverstanden?

Das weiß ich nicht. Wir verteilen unsere Pressemitteilungen, aber die Bahn übertüncht sie mit ihrer Propagandaabteilung. Die Bahn redet die GDL absichtlich klein.
Letztlich ist er einer der wenigen wirklich bekannten Gewerkschafter in Deutschland. So kann man dieses "Buhmann-Image" durchaus als eine Art Anerkennung seiner Umsetzungskraft verstehen bzw. der gesamten Gewerkschaft, die er ein Gesicht gibt. Es ist nicht seine Aufgabe beliebt in der breiten Bevölkerung zu sein, es ist viel mehr seine Aufgabe für die vertretenen Mitarbeiter das Beste raus zu holen. Die GDL ist dabei halt kein zahnloser, gehbehinderter Tiger, wie ver.di im Einzelhandel oder bei amazon.

LG
Torsten
Torsten83
Beiträge: 4221
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Streik bei der DB angekündigt

Beitrag von Torsten83 »

Hallo,

nächste Woche geht es nun wohl los, wie die SZ gerade meldet:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.5330824
Ausgerechnet zum Start in die Ferien- und Reisesaison drohen Reisenden in den kommenden Wochen massive Probleme im deutschen Schienenverkehr. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) kündigte am Mittwoch "Arbeitskampfmaßnahmen" an. Diese hätten die Gremien der Gewerkschaft beschlossen, teilte die GDL mit. Zu dem genauen Umfang und den geplanten Maßnahmen will sich Gewerkschaftschef Claus Weselsky am Donnertag äußern. Als wahrscheinlich gilt, dass es in dieser Woche keine Streiks mehr gibt. Von der kommenden Woche an aber wären Arbeitsniederlegungen und damit auch Zugausfälle möglich.
[...]
Die Streiks sind eine wirtschaftliche Gefahr für die Bahn
Welche Gefahr und welche wirtschaftliche Erholung braucht ein Staatsbetrieb, der allen im Sinne der Mobilitätswende dienen soll?
Ob die DB AG nun 30 oder 45 Mrd. EUR Schulden hat, der Staat als Eigentümer hatte den Weiterbetrieb diktiert - eigentlich müsste der doch dann den bestellen Not-Fernverkehr bezahlen, am Ende zahlt das Defizit durch Schuldenschnitt so oder so der Steuerzahler. Die DB bleibt doch letztlich nur eine Bundes(eigene Eisen)bahn...

LG
Torsten
Ronnie82
Beiträge: 71
Registriert: So 11. Mär 2018, 21:53
Modellbahn: HO (1:87)
Wohnort: Monschau

Re: Streik bei der DB angekündigt

Beitrag von Ronnie82 »

Hallo,
Bei der Deutschen Bahn droht in den nächsten Wochen noch kein Streik. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) will ihre Mitglieder zunächst zu einer Urabstimmung aufrufen, die bis zum 6. August 2021 laufen und drei Tage später ausgezählt werden soll. Der Vorsitzende Claus Weselsky begründete die Entscheidung mit Rechtssicherheit. Er sagte in Berlin: "Die GDL wird nicht zu Warnstreiks von einigen Stunden oder einem Tag aufrufen." Er kündigte an: "Bis 9. August werden wir keine Warnstreiks durchführen."
Torsten83
Beiträge: 4221
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 08:38
Modellbahn: TT (1:120)
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Streik bei der DB angekündigt

Beitrag von Torsten83 »

Finde ich super 8-)

Doch Urlaub mit der Bahn statt Auto und vielleicht einigt man sich ja dann auch in den kommenden Wochen noch👍

LG
Torsten
Antworten