Schienenstösse / Entgleisungstest

Webcams und anderes zum Vorbild. Sichtbar auch für Gäste !

Moderator: hafenbahnhof

Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste !
Antworten
zettie94
Beiträge: 614
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 15:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Köniz / Winterthur (CH)
Kontaktdaten:

Schienenstösse / Entgleisungstest

Beitrag von zettie94 » So 30. Apr 2017, 17:16

Hallo

Wir kamen gestern am Stammtisch irgendwie auf das Thema "Schienenstösse" und wie gross denn die Lücke zwischen zwei Schienen sein dürfe, damit der Zug nicht entgleist.
In diesem Zusammenhang habe ich auf Youtube mal ein interessantes Video gefunden, welches einen Entgleisungstest in den USA 1944 zeigt, wo genau das untersucht und dokumentiert wurde (in diesem Falle bei der richtigen Eisenbahn): https://www.youtube.com/watch?v=D-8gV4DJZUw

Gruess, Julian

DiRo
Beiträge: 2022
Registriert: Di 14. Dez 2010, 22:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Wiege des Ruhrbergbaus

Re: Schienenstösse / Entgleisungstest

Beitrag von DiRo » So 30. Apr 2017, 17:57

Der Film dient dazu, wieviel Sprengkraft nötig ist um ein Stück Schiene wegzusprengen, damit wirklich der Zug entgleist. Also Anleitung zur Sabotage.
Bei unseren Gleisen sollte es nicht übertrieben werden aber ein Stoß von 1mm ist kein Problem. Besser sind aber kleine Stöße, auch der Optik wegen. In der realen Eisenbahnen gibt es keine Lücken.
Beim König Gleis erlaube ich mir Trennungen von 0,15mm. ;)

Joachim
Beiträge: 476
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 11:48

Re: Schienenstösse / Entgleisungstest

Beitrag von Joachim » So 30. Apr 2017, 22:00

Gibt das noch Geräusch beim Drüberfahren?

:lieb: Joachim

Antworten