Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Hier sind die Anlagen und Dioramen der nicht gewerblichen Aussteller aufgeführt.

Moderator: Sylvester Schmidt

Trainini
Beiträge: 774
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von Trainini »

Hallo zusammen,

eigentlich sollte unser Himmelreich-Diorama, zu dem bereits ein Dreiteiler im Märklin-Magazin angelaufen ist (Teil 1 im MM 1/2020 Anfang Februar; Teil 2 im MM 2/2020 erscheint in wenigen Tagen; Teil 3 soll in MM 3/2020 Anfang Juni folgen), auf dem Z-Weekend in Altenbeken am Stand von Torsten Schubert oder dem eines der darauf berücksichtigten Hersteller seine Ausstellungspremiere feiern. Nun verlegen wir es hierher und freuen uns, dass unser Treffen nicht wirklich ausgefallen ist - es ist halt nur etwas anders...

Zunächst möchte ich eine Vorbemerkung machen: Das Diorama ist immer noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch Straßenmarkierungen (heute ist der größte Teil davon aufgebracht worden), alle Verkehrsschilder, einige "Standard-Figuren" (gemeint sind nur noch solche aus Großserie), ein paar Ausgestaltungsaccessoires, sechs Oberleitungsstücke (müssen nach Abschluss des Figurensetzens noch eingehängt werden) und die gesamte Elektrik unterhalb der sichtbaren Oberfläche. Deshalb wird es im Trainini auch vier und nicht nur drei Teile geben. Ebenso werden wir Bautechniken und Kniffe jeweils ausführlicher beschreiben, als dies in Printmagazinen üblich ist.

Mein Anliegen an dieser Stelle ist es nun, vor allem etwas auf die vorausgegangene Planung einzugehen. Da ich bereits einige Anfragen dazu erhalten habe und es Nachbauwünsche gibt oder eigene Projekte sich von diesem inspirieren lassen können, möchte ich auf die Vorüberlegungen und geeignete Quellen etwas näher eingehen. Zum Bau des Dioramas werde ich hingegen gar nichts schreiben, das bleibt den Bauberichten im Märklin-Magazin und Trainini vorbehalten.

Wie beim realen Altenbeken-Treffen möchte ich Euch an Bildern und Eindrücken teilhaben lassen und Interesse sowie Begeisterung wecken. Alle Fragen, die sich daraus ergeben, werde ich gern beantworten. Dafür möchte ich aber den Vorschlag unterbreiten, sie als Leserfrage an die Redaktion zu richten (E-Mail-Adresse steht im Impressum). Ich werde sie dann etwas sammeln und genau auf diese Themen in den Artikeln eingehen. So hoffe ich auf den Dialog, den Schaustücke in Altenbeken auslösen, einen netten Kontakt und einen bewältigten Spagat, hier meinen Beitrag zu leisten, ohne mir damit überholte Beiträge zu bescheren.

Alles gut so? Dann geht es gleich im nächsten Beitrag weiter, ich stelle nun die Fotos dafür zusammen...


Holger
Zuletzt geändert von Trainini am So 29. Mär 2020, 18:03, insgesamt 2-mal geändert.

Trainini
Beiträge: 774
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von Trainini »

Als Märklin den Bahnhof Himmelreich ankündigte, fand ich das eine gute und spannende Idee. Irgendwie gefangen zwischen den Gedanken "Es reicht an typischen Schwarzwald-Häuschen" und "Höllentalbahn ist schon ein faszinierendes Thema, nicht nur wegen der Baureihe 85", überlegte ich, was sich aus diesem Bahnhof machen ließe. Ansprechend sollte es sein, keine überholten Themen bedienen, Spaß beim Recherchieren und Bauen machen, den Einsatz ein paar neuer Techniken ermöglichen und am Ende einfach gut aussehen. Was mir wirklich als Fotokulisse fürs Magazin fehlte, war eine elektrifizierte Strecke und ein Bahnhof mit längeren Gleisen würde auch nicht schaden. Nach dem Studieren der ersten Fotos im Buch "Die Höllentalbahn und Dreiseenbahn" von Gerhard Greß, erschienen bei der VGB unter ISBN 978-3-8375-1539-8, stand fest, dass der Bahnhof Himmelreich genau das würde bieten können, wenn ich ihn im Zustand vor einem Rückbau und der Renovierung, aber nach der Elektrifzierung mit 15 kV 16 2/3 Hz realisieren würde. Märklins Bausatz passte perfekt dazu.

Glücklicherweise passte alles zusammen, denn das war auch der perfekte Beitrag fürs MM, weil es den Bausatz ja in gleich drei Spurweiten gibt und die Produktabnahme noch nicht erfolgt war. Es ließen sich also mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Ich brauchte den Bausatz schon deutlich vor Verfügbarkeit im Handel, um genau zu diesem Zeitpunkt die erste Beitragsfolge abliefern zu können, und auf der Gegenseite war der Nutzen gegeben, dass ein zuvor Unbeteiligter eine Qualitätsicherung insbesondere der Anleitung, aber auch der Passgenauigkeit aller Teile machen konnte.

Also, frisch ans Werk und parallel dazu Vorlagen zusammensuchen, einen Bauzustand fürs Diorama festlegen und Planungen beginnen, die nah am Vorbild bleiben, aber eben auch schön anzusehen sein werden.

Gefunden habe ich vor allem folgende Bilder, die ich hier verlinke und die mir sehr geholfen habe (das Buch wurde oben schon erwähnt):

Bild

Bild
Zustand nach dem Rückbau des früheren Gleis 2

Bild


Hilfreich war auch Google Earth, was mir bei allen Veränderungen zumindest die grobe Lage aufzeigt:
Luftbild Google Earth
Luftbild Google Earth
Luftbild mit Anmerkungen zu erforderlichen Änderungen (Feldweg ist auch interessant!)
Luftbild mit Anmerkungen zu erforderlichen Änderungen (Feldweg ist auch interessant!)

Mittels Stellproben entstand daraus der erste Plan (das Übersichtsfoto zeigt, dass er noch geändert wurde --> auch Gleis 3 wurde mitgebaut, es rutscht alles etwas nach hinten):
Basis_Zeichnung.jpg

So, jetzt ist eben Essenspause, dann geht es mit dem fertigen Schaustück weiter...

Bis gleich,

Holger
Zuletzt geändert von Trainini am So 29. Mär 2020, 18:08, insgesamt 2-mal geändert.

Trainini
Beiträge: 774
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von Trainini »

Das Diorama hat eine Grundfläche von 66 x 50 cm. Die Breite wurde nicht zufällig so gewählt: Sie entspricht exakt der eines Märklin-Flexgleises und genau dem Vierfachen von Oberleitungsstücken (165 mm). Die Tiefe von 50 cm ergab sich einfach aus dem Bedürfnis einer ausreichenden Tiefe auf der einen Seite und der Anforderung, handlich und transportabel zu bleiben.

Auf dem Übersichtsfoto ist hinter dem EG etwas Gelbes zu sehen. Das gehört eigentlich nicht zum Diorama, es handelt sich hier um Tamiya-Abdeckklebeband, das die exakte Breite der Straße im Verlauf des Bahnhofsvorplatzes kennzeichnet (Vorbereitung für die Markierungsarbeiten):
Übersicht des Dioramas "Himmelreich"
Übersicht des Dioramas "Himmelreich"
Bevor wir uns einzelne, ausgewählte Szenen anschauen, zeige ich Euch noch eine Aufnahme, die aus der Fotoreihe für das MM-Aufmacherfoto zum Teil 2 stammt (aber nicht verwendet wurde) und in die Phase des Rohbaus gehört:
Zugszene im Bahnhof Himmelreich
Zugszene im Bahnhof Himmelreich

Gleich geht es weiter.

Holger

Trainini
Beiträge: 774
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von Trainini »

Einen besonderen Anreiz zum ausführlichen Anschauen des Schaustücks sollten besondere Figurenszenen werden, teilweise kniffelig zu finden, manches fast nur fürs Kinderauge zu entdecken und anderes sollte auch etwas Humor oder Gefühle zeigen. Eine kleine Auswahl zeige ich hier nun:
Eichhörnchen (Vorabmuster C-M-K)
Eichhörnchen (Vorabmuster C-M-K)
Wo Fuchs und Has' sich Gute Nacht sagen...
Wo Fuchs und Has' sich Gute Nacht sagen...

Während der Fuchs (C-M-K) gut zu erkennen ist, hebt sich der Hase (Trafofuchs) zu wenig von seinem Untergrund ab. Wer erkennt ihn dennoch?

Ich plane, diese Szene umzusetzen und zwar auf den Rand der Landstraße. Das soll nicht makaber erscheinen, sondern einfach den Betrachtern helfen. Wo nichts los ist, d.h. nicht ständig Autos fahren, überqueren Wildtiere ja auch die Straße. Makaber darf ich auch deswegen nicht sein, weil es eine besondere Szene für meine Kinder ist. Birgit hat das Häschen, wenn man ganz genau hinschaut, nach der Vorlage unserer Kaninchen gestaltet.

Mann im Rollkragenpulli mit Labrador (Auftragsfertigung C-M-K) beim Spaziergang in der kalten Morgensonne
Mann im Rollkragenpulli mit Labrador (Auftragsfertigung C-M-K) beim Spaziergang in der kalten Morgensonne
Figurenzulieferung von Trafofuchs
Figurenzulieferung von Trafofuchs
Figuren (Trafofuchs) ohne weiteren Kommentar - genau hinschauen!
Figuren (Trafofuchs) ohne weiteren Kommentar - genau hinschauen!

Gleich kommen die Schlussszenen.

Holger

Trainini
Beiträge: 774
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 14:45
Modellbahn: nur Z (1:220)

Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von Trainini »

Das bis auf die eingangs beschriebenen Detailarbeiten fertige Diorama darf auch schon als Fotokulisse dienen. Dank des Sonnenscheins, den wir in der Kontaktverbotzeit bislang genießen durften, konnte ich etwas mit dem natürlichen Licht spielen und habe bewusst auf Studiobeleuchtung verzichtet:
P-Zug-Einfahrt auf Gleis 1; Güterzug wartet auf Gleis 3 wegen Überholung durch den Personenverkehr.
P-Zug-Einfahrt auf Gleis 1; Güterzug wartet auf Gleis 3 wegen Überholung durch den Personenverkehr.

Der Erbauer dieses Schaustücks ist mächtig stolz, denn die Arbeiten haben ihm viel Spaß und Freude bereitet. Außerdem ist es für ihn nach sehr langer Zeit das erste Exponat, das sehr vorbildgetreu nach einer realen Vorlage gestaltet wurde:
Der Bauherr und sein Diorama
Der Bauherr und sein Diorama

Viel Spaß beim Anschauen und Lesen der Magazin-Beiträge!

Holger

Mattias Mirza
Beiträge: 1919
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 19:59
Wohnort: Hessen

Re: Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von Mattias Mirza »

Das ist sehr schön geworden, Holger! Tolle Aufnahme zudem, schade, dass man sie nicht vergrößern kann. Ein Frage zu dem Bahnsteig: War das fr+her ein Inselbahnsteig, dann lange Zeit ein Außenbahnsteig ( wie auf deinem Diorama) und liegt jetzt wieder in der Mitte?
Gruß
Mattias

eXact Modellbau
Beiträge: 3757
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von eXact Modellbau »

Sehr schön. Die Oberleitung ist auch sehr schön filigran. Dagegen stinken die Bahnsteigleuchten ganz schön ab.
Am Hintergrund müsste man vielleicht noch ein bisschen arbeiten. :lol:

Hagen Sroka
Beiträge: 2453
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 08:46
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Traunstein

Re: Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von Hagen Sroka »

Hallo Holger

Gefällt mir gut, schön gemacht.
Larry hat recht, bei den Lampen hast du gespart.
HOS gehört da drauf.

aufsteiger
Beiträge: 590
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 20:15

Re: Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von aufsteiger »

Sehr schöne Arbeit, Holger :bravo: Und vor allem auch toll in Szene gesetzt. Ich freue mich auf die Bauberichte.
Viele Grüße
Michael

1987
Beiträge: 1382
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Redaktion Trainini: Bahnhof Himmelreich

Beitrag von 1987 »

Mattias Mirza hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 18:19
Ein Frage zu dem Bahnsteig: War das fr+her ein Inselbahnsteig, dann lange Zeit ein Außenbahnsteig ( wie auf deinem Diorama) und liegt jetzt wieder in der Mitte?
Hallo Mattias,

Deine Frage ist nicht leicht zu beantworten... Ursprünglich war es ein Inselbahnsteig, der die Gleise 2 und 3 bediente. Dann wurde Gleis 2 zurückgebaut, es blieb aber ein Inselbahnsteig zurück. Später wurde auch Gleis 3 zurückgebaut, der Bahnsteig abgerissen. Heute hat Himmelreich wieder ein neu trassiertes Gleis 2 und dafür auch einen neuen Außenbahnsteig erhalten.


Zu den Anmerkungen bezüglich der Laternen:
Es gibt feinere Modelle, aber ich habe weder bei Heinz (HOS-Modellbahntechnik) noch Jörg (Kleinserienartikel in seinem Sortiment) Modelle gefunden, die möglichst nah an historische Vorlagen herankamen. Filigraner hätten sie dennoch auch für mich sein dürfen, aber ich muss bei solchen Artikeln auch immer etwas Rücksicht auf meinen Auftraggeber nehmen.

Das Märklin-Magazin ist sicher nicht für "Finescale" bekannt, sondern hinsichtlich der Zielgruppe eher ein Familienmagazin. Ich lasse in meinen Dreiteiler schon einiges einfließen, was sich deutlich vom seit mindestens 20 Jahren überholten Anlagenbau eines Karl Albrecht - der übrigens ein sehr netter Herr ist - abhebt, aber einen völligen Bruch kann ich da nicht vollziehen. Dann hänge ich die Mehrheit der Leser dort ab; an der Stelle kann sich mein Freund und Redaktionskollege Dirk Kuhlmann immer sehr viel freier austoben - für ein Anlagenportrait wäre es auch hier vollkommen in Ordnung.

Dass es feiner geht, wird auf dem Diorama aber auch gezeigt, nämlich auf der Rückseite des Bahnhofs: Da stehen bereits Peitschenleuchten von Z Norm, die ich liebend gern in Jörgs Sortiment sehen würde (Wink mit dem Zaunpfahl). Dass ich die gewählt habe, hat auch einen besonderen Grund: Das Drumherum wird ebenso fein, die Schilder für die Straße hat nämlich Heinz (HOS-Modellbahntechnik) entworfen und hergestellt. Darunter sind auch welche, die er (noch?) nicht im Programm hat. Da heißt es aber noch etwas abwarten, denn ich schreibe hier schon von Szenen, die noch gar nicht fertig sind (Straßenmarkierungen trocknen aber bereits).


Holger

Antworten