Märklin vor der Spielwarenmesse - Hoffnung auf Jim Knopf

Berichte über Messen / Ausstellungen und ihre Organisation
Sichtbar auch für Gäste!

Moderator: Sylvester Schmidt

Forumsregeln
Sichtbar auch für Gäste!
MIQUEL
Beiträge: 222
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 18:29
Wohnort: Stuttgart [Z-Club Int.]
Kontaktdaten:

... ob diese Apos auch Anlagen im Fenster hatten ?

Beitrag von MIQUEL » Sa 3. Feb 2018, 15:39

Bild

Bild

DiRo
Beiträge: 2019
Registriert: Di 14. Dez 2010, 22:05
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Wiege des Ruhrbergbaus

Re: Spielwarenmesse Nürnberg 2018

Beitrag von DiRo » So 4. Feb 2018, 14:48

Die "Emma" aus der Verfilmung für die Augsburger Puppenkiste war eine Lok, die kein Führerhausdach hatte, damit die Marionetten an den Fäden bewegt werden konnten. Im Realfilm ist die Lok so groß das Schauspieler richtig im Führerhaus Platz haben.
Werde zwar auch nicht ins Kino für den Film gehen, aber irgendwann wird er bestimmt im TV laufen und dort werde ich ihn mir anschauen. ;)
Es ist halt eine schöne Kindheitserinnerung.

jan99
Beiträge: 1056
Registriert: Di 23. Jul 2013, 20:41
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Spielwarenmesse Nürnberg 2018

Beitrag von jan99 » So 4. Feb 2018, 14:50

+1

ein Clone ist nicht das Original, wie wir es kennengelernt haben.

Nachfolge Generationen mögen es anders sehen!

Jan

Amir
Beiträge: 563
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 20:08
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Spielwarenmesse Nürnberg 2018

Beitrag von Amir » So 4. Feb 2018, 16:35

DiRo hat geschrieben:
So 4. Feb 2018, 14:48
Die "Emma" aus der Verfilmung für die Augsburger Puppenkiste war eine Lok, die kein Führerhausdach hatte, damit die Marionetten an den Fäden bewegt werden konnten. Im Realfilm ist die Lok so groß das Schauspieler richtig im Führerhaus Platz haben.
Werde zwar auch nicht ins Kino für den Film gehen, aber irgendwann wird er bestimmt im TV laufen und dort werde ich ihn mir anschauen. ;)
Es ist halt eine schöne Kindheitserinnerung.

Es gibt sogar mind. zwei Emma Loks.

Die eine Lok die fährt tatsächlich ohne mechanische Unterstützung ihre Runden. Scheint ein Trix Mittelleitergleis gewesen zu sein & dann gibt es eine Lok für die Nahaufnahmen. Man sieht im Puppenspiel dass die Lok an den Schnüren herangezogen wird und die Schienen keinen Mittelleiter haben. Zudem, wie schon bemerkt, kein geschlossener Führstand, damit die Puppen aus der Lok gespielt werden können. Kann mich da so grob erinnern. Hab extra hingeschaut 8-)

eXact Modellbau
Beiträge: 1785
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 21:20
Modellbahn: nur Z (1:220)
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Spielwarenmesse Nürnberg 2018

Beitrag von eXact Modellbau » So 4. Feb 2018, 17:09

Könnte ein Moderator die Emma-Beiträge in den Jim-Knopf-Thread verschieben?

Harald Hieber
Beiträge: 1049
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 11:57
Modellbahn: nur Z (1:220)
Kontaktdaten:

Re: Märklin vor der Spielwarenmesse - Hoffnung auf Jim Knopf

Beitrag von Harald Hieber » So 4. Feb 2018, 18:12

Verschoben!

1987
Beiträge: 737
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklin vor der Spielwarenmesse - Hoffnung auf Jim Knopf

Beitrag von 1987 » So 4. Feb 2018, 19:05

1987 hat geschrieben:
Mo 29. Jan 2018, 12:24
Die Anlage zum Thema kam jedenfalls auf der Spielwarenmesse, die an diesem Mittwoch in Nürnberg beginnt, hervorragend an.
Nachdem ich einige mit meinem Beitrag irritiert hatte und nicht zeitnah antworten konnte, hier die "Lösung": In einem Fachmagazin, das ich am Montag in der Hand hielt, wurde vom Erfolg der Anlage beim Messepublikum geschrieben. Die Messe, auf die sich das bezog, eröffnete aber erst zwei Tage später.

Dass Lok und Anlage gut ankommen würden, stand (auch) für mich zweifelsfrei fest, als ich sie selbst gesehen habe. Da habe ich gleich den Fotoapparat geholt, um sie noch während des Aufbaus "störungsfrei" ablichten zu können. Und ich sollte recht behalten: Während der Öffnungszeiten war die "Emma" aus dem Filmset eigentlich immer vom Publikum umlagert. Auch die "Insel mit zwei Bergen" durfte sich einer gebotenen Aufmerksamkeit sicher sein. Der Unterschied zu obigem ist jetzt nur, dass ich das im Nachgang und nicht schon als Vorahnung schreibe...


Holger

1987
Beiträge: 737
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklin vor der Spielwarenmesse - Hoffnung auf Jim Knopf

Beitrag von 1987 » So 4. Feb 2018, 19:11

Ach ja, noch etwas:
Märklin drücke ich die Daumen, dass die Rechnung aufgeht und möglichst auch, dass sie "Nachlegen" können, wenn es einen zweiten Teil "Jim Knopf und die Wilde 13" geben sollte. An Lizenzthemen lässt sich meiner Meinung nach eigentlich nicht viel Geld verdienen, solange man nicht selbst der Lizenzgeber ist, wie ich meine.

Als aktuelles Beispiel dient Lego im Jahr 2017: Branchenentwicklung -0,1 %, Lego in Deutschland -2,6 %. Sie hatten wohl nie so viele (Fremd-)Lizenzthemen im Programm wie im letzten Jahr und doch war keines unter den erfolgreichsten Produktsegmenten, die sie auf der Pressekonferenz mit Platzierung vorgestellt haben. Fragen der Journalisten zu eben dieser Auffälligkeiten haben sie auffallend ausweichend beantwortet. Angaben zum Umsatz in Euro und Erfolg (Gewinn/Verlust) machen sie eh nicht.


Holger

Zettlesgreuth
Beiträge: 68
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 19:58
Modellbahn: LGB (1:22,5)

Re: Märklin vor der Spielwarenmesse - Hoffnung auf Jim Knopf

Beitrag von Zettlesgreuth » So 4. Feb 2018, 22:46

1987 hat geschrieben:
So 4. Feb 2018, 19:11
Als aktuelles Beispiel dient Lego im Jahr 2017: Branchenentwicklung -0,1 %, Lego in Deutschland -2,6 %. Sie hatten wohl nie so viele (Fremd-)Lizenzthemen im Programm wie im letzten Jahr...
Das sind interessante Zahlen, danke. Ich beobachte das Thema "Lizenzen" zugegebener Maßen aus der Perspektive eines deutlich größeren Maßstabs, weil ich v.a. Playmobilloks umbaue (drum komme ich auch so wenig zum Z-Basteln). Playmobil hatte sich bis vor kurzem (solange es noch unter der Ägide des alten Herrn Brandstätters stand) prinzipiell nicht auf Lizenzen eingelassen. Das hat sich jetzt geändert - und einige Befürworter verweisen interessanter Weise gerade immer wieder auf LEGO. Die Dänen, so sagt man, hätten u.a. damit den wirtschaftlichen Kurswechsel ihres Unternehmens geschafft.

Daher würde mich interessieren: Zeigen die Zahlen oben eine generelle Entwicklung, oder ist das möglicherweise eine jetzt aktuelle Entwicklung, die aber noch keinen Trend erkennen läßt?

1987
Beiträge: 737
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:24
Modellbahn: nur Z (1:220)

Re: Märklin vor der Spielwarenmesse - Hoffnung auf Jim Knopf

Beitrag von 1987 » Di 6. Feb 2018, 22:55

Es handelt sich bislang um einen einmaligen Ausrutscher. Lego ist in den letzten Jahren - ich meine, es seien 16 am Stück gewesen - nach eigenen Angaben teilweise nahe an 10 % gewachsen.


Holger

Antworten